Rechtsprechung
   VG Augsburg, 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392, Au 5 V 12.1393   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    § 169 VwGO;§ 3, 5 VwVG;§ 309, 314 AO

  • BAYERN | RECHT

    § 169 VwGO; § 3 VwVG; § 5 VwVG; § 309 AO; § 314 AO
    Vollstreckung zugunsten der öffentlichen Hand; Kostenfestsetzungsbeschluss; Pfändungs- und Einziehungsverfügung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • VG Schleswig, 23.03.2017 - 4 B 38/17

    Bestimmtheitsanforderungen für Pfändungs- und Überweisungsverfügung

    Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss muss demzufolge klarstellen, auf welchem Bescheid bzw. welchen Bescheiden die Festsetzung der Abgabe beruht und um welche Art von Abgabe es sich handelt (vgl. auch VG München, Beschl. v. 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 - juris, m.w.N.; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 - juris).
  • VG Schleswig, 09.11.2017 - 4 A 33/16

    Bestimmtheit von Pfändungs- und Überweisungsverfügung; Pfändung nicht bestehender

    Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss muss demzufolge klarstellen, auf welchem Bescheid bzw. welchen Bescheiden die Festsetzung der Abgabe beruht und um welche Art von Abgabe es sich handelt (vgl. auch VG München, Beschl. v. 18.03.2011 - M 10 E 11.1109 - juris, m.w.N.; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 - juris).
  • VG Köln, 24.07.2018 - 14 L 1315/18
    vgl. dies fordernd: Sächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 24. September 2009 - 1 D 132/09 -, juris Rn. 7; VG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 23. März 2017 - 4 B 38/17 -, juris Rn. 38; für einen behördlichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss: VG München, Beschluss vom 18. März 2011 - M 10 E 11.1109 -, juris Rn. 20 m.w.N.; VG Oldenburg, Beschluss vom 26. August 2008 - 7 A 835/07 -, juris Rn. 3; für eine gerichtliche Pfändungsanordnung: VG Augsburg, Beschluss vom 8. Januar 2013 - Au 5 V 12.1392 - juris; aA: OVG Lüneburg, Beschluss vom 20. November 2017 - 4 ME 285/17 -, juris Rn. 3.
  • VG Schwerin, 30.05.2018 - 6 D 494/18

    Vollstreckung des Kostenfestsetzungsbeschlusses der Urkundsbeamtin der

    Ob im Hinblick auf die hinreichende Bestimmtheit bei der Vollstreckung wegen Geldforderungen sowohl das Vollstreckungsobjekt als auch die Vollstreckungsart angegeben werden müssen und bei einer Vollstreckung in bewegliches Vermögen entsprechend der Unterscheidung in den §§ 281 ff. der Abgabenordnung zumindest zwischen der Vollstreckung in bewegliche Sachen, Forderungen und andere Vermögensrechte zu differenzieren ist (vgl. hierzu auch OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 18.11.2016 - OVG 3 K 65.15 -, juris Rn. 3 f.; VGH Mannheim, Beschl. v. 20.12.1991 - 9 S 2886/91 -, juris Rn. 3; VG Potsdam, Beschl. v. 18.06.2015 - 8 M 15/13 -, juris Rn. 3; VG Leipzig, Beschl. v. 14.12.2009 - 1 N 12/09 -, juris Rn. 13; VG Augsburg, Beschl. v. 08.01.2013 - Au 5 V 12.1392 -, juris Rn. 18; Kraft, in: Eyermann, VwGO, 14. Aufl., § 169 Rn. 5; Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO 4. Aufl., § 169 Rn. 36), kann hier offen bleiben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht