Rechtsprechung
   VG Augsburg, 14.02.2013 - Au 5 K 12.1216   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,8015
VG Augsburg, 14.02.2013 - Au 5 K 12.1216 (https://dejure.org/2013,8015)
VG Augsburg, Entscheidung vom 14.02.2013 - Au 5 K 12.1216 (https://dejure.org/2013,8015)
VG Augsburg, Entscheidung vom 14. Februar 2013 - Au 5 K 12.1216 (https://dejure.org/2013,8015)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8015) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Einfache und erweiterte Gewerbeuntersagung gegenüber einer GmbH;Fehlen von Ermessenserwägungen bei der erweiterten Gewerbeuntersagung;Zwangsgeldandrohung zu unbestimmt

  • BAYERN | RECHT

    GewO § 35 I 1 u. 2; BayVwVfG Art. 39; VwGO § ... 114; BayVwZVG Art. 36; § 35 Abs. 1 Satz 1 GewO; § 35 GewO; § 113 Abs. 1 Satz 1 Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO; § 35 Abs. 1 Satz 2 GewO; § 35 Abs. 1 Satz 1 GewO; § 35 GewO; § 113 Abs. 1 Satz 1 Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO; § 35 Abs. 1 Satz 2 GewO
    Einfache und erweiterte Gewerbeuntersagung gegenüber einer GmbH; Fehlen von Ermessenserwägungen bei der erweiterten Gewerbeuntersagung; Zwangsgeldandrohung zu unbestimmt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Augsburg, 14.02.2013 - Au 5 K 12.1215

    Einfache und erweiterte Gewerbeuntersagung gegenüber der Geschäftsführerin einer

    Zur weiteren Ergänzung des Sachverhalts wird auf den Inhalt der Gerichtsakten, der beigezogenen Verfahrensakte Au 5 K 12.1216 sowie die vorgelegten Behördenakten verwiesen.

    Auch die zu fordernde Akzessorietät zwischen dem Untersagungsverfahren gegen den Gewerbetreibenden selbst, der ... (Verfahren Au 5 K 12.1216), und der Untersagung gegen deren vertretungsberechtigte Geschäftsführerin, ist erfüllt (vgl. § 35 Abs. 7 a Satz 1 GewO).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht