Rechtsprechung
   VG Augsburg, 21.08.2017 - Au 6 K 17.50167   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,36826
VG Augsburg, 21.08.2017 - Au 6 K 17.50167 (https://dejure.org/2017,36826)
VG Augsburg, Entscheidung vom 21.08.2017 - Au 6 K 17.50167 (https://dejure.org/2017,36826)
VG Augsburg, Entscheidung vom 21. August 2017 - Au 6 K 17.50167 (https://dejure.org/2017,36826)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,36826) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 29 Abs. 1 Nr. 1, § 34a Abs. 1 S. 1; AufenthG § 60 Abs. 5, Abs. 7 S. 1; Dublin III-VO Art. 3 Abs. 2
    Ablehnung des Asylantrags

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Greifswald, 28.11.2017 - 6 B 2336/17

    Dublin-Verfahren; Rückführung nach Bulgarien; systemische Schwachstellen;

    Dies zugrunde gelegt, besteht im Einklang mit der überwiegenden Rechtsprechung (siehe zuletzt etwa VG München, Urt. v. 6. Oktober 2017 - M 1 K 16.51259; VG Augsburg, Urt. v. 21. August 2017 - Au 6 K 17.50167) keinerlei Anlass zur Annahme, dass der Antragsteller in Bulgarien aufgrund systemischer Mängel des Asylverfahrens oder der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber tatsächlich Gefahr läuft, dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung ausgesetzt zu sein.

    Daher steht nach den vorliegenden Erkenntnismaterialien und den diese auswertenden Gerichtsentscheidungen zur Überzeugung des Gerichts somit fest, dass das Asylsystem und das Asylbewerberaufnahmesystem in Bulgarien zwar teilweise noch defizitär sind, es sich jedoch angesichts der rechtlichen Verbesserungen seit der Rechtsänderung 2015 und der erkennbaren Fortschritte sowie der derzeit deutlich gesunkenen Auslastung der kapazitätsmäßig ausgebauten Aufnahmezentren zum derzeitigen entscheidungserheblichen Zeitpunkt (§ 77 Abs. 1 AsylG) nicht um Mängel systemischer Art und Schwere handelt (wie hier VG Augsburg, Urt. v. 21. August 2017 - Au 6 K 17.50167; OVG NRW, Urt. v. 19. Mai 2017 - 11 A 52/17.A, juris-Rn. 43 ff.; OVG Saarland, Urt. v. 10. Januar 2017 - 2 A 330/16, juris-Rn. 30 ff.; VG München, Beschl. v. 24. März 2017 - M 6 S 16.50886, juris-Rn. 44).

  • VG Karlsruhe, 30.10.2018 - A 13 K 15354/17

    Bulgarien; systemische Schwachstellen bei Überstellung von Dublin-Rückkehrer;

    Während einzelne Entscheidungen grundsätzliche systemische Defizite bejahen (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.10.2017 - 11 A 78/17.A - [aufgehoben], juris; VG Hannover, Beschluss vom 27.03.2017 - 10 A 375/16 -, juris; VG Göttingen, Urteil vom 14.03.2017 - 2 A 141/16 -, juris), werden solche von anderen Gerichten ganz verneint (VG Bayreuth, Beschluss vom 08.11.2017 - B 5 S 17.51125 -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 21.08.2017 - Au 6 K 17.50167 -, juris; VG München, Beschluss vom 24.03.2017 - M 6 S 16.50886 -, juris) oder ausgeschlossen, soweit individuelle Zusicherungen von Seiten der bulgarischen Behörden vorliegen (VG Trier, Urteil vom 29.06.2018 - 9 K 11011/17.TR -, juris).
  • VG Trier, 16.12.2019 - 7 K 5883/18

    Dublin-Verfahren (K) (Bulgarien)

    Nach diesen Grundsätzen und im Einklang mit der überwiegenden Rechtsprechung (siehe zuletzt etwa VG Lüneburg, Beschluss vom 12. Dezember 2019 - 8 B 180/19 -, VG Hamburg, Gerichtsbescheid vom 19. September 2019 - 16 A 6012/18 - VG Osnabrück, Urteil vom 2. September 2019 - 5 A 1163/18 - VGH BW, Beschluss vom 27. Mai 2019 - A 4 S 1329/19 - VG Düsseldorf, Beschluss vom 24. Juli 2019 - 22 L 396/19.A - VG Frankfurt (Oder), Beschluss vom 17. April 2019 - 8 L 1075/18.A - VG Schwerin, Urteil vom 2. April 2019 - 3 A 3644/17 As SNne - ; VG Düsseldorf, Beschluss vom 18. Februar 2019 - 22 L 340/19.A - VG Karlsruhe, Urteil vom 30. Oktober 2018 - A 13 K 15354/17 - VG München, Beschluss vom 14. August 2018 - M 9 S 18.50047 - VG Bayreuth, Beschluss vom 8. November 2017 - B 5 S 17.51125 - VG München, Urteil vom 6. Oktober 2017 - M 1 K 16.51259 - und Beschluss vom 24. März 2017 - M 6 S 16.50886 - VG Augsburg, Urteil vom 21. August 2017 - Au 6 K 17.50167 - ; VG Greifswald, Beschluss vom 28. November 2017 - 6 B 2336/17 AS HGW - OVG NRW, Urteil vom 19. Mai 2017 - 11 A 52/17.A - alle veröffentlicht bei juris) besteht kein Anlass zu der Annahme, dass Schutzsuchende in der Situation des Klägers aufgrund systemischer Mängel des Asylverfahrens oder der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber in Bulgarien während des Asylverfahren (aa.) oder nach dessen Abschluss im Fall der Zuerkennung internationalen Schutzes (bb.) tatsächlich Gefahr laufen, dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung ausgesetzt zu sein.
  • VG Bayreuth, 08.11.2017 - B 5 S 17.51125

    Keine systematischen Mängel im bulgarischen Asylverfahren

    Hiervon kann nach Auffassung des Gerichts in Übereinstimmung mit der aktuellen verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung ausgegangen werden (vgl. OVG NW, U.v. 19.5.2017 - 11 A 52/17.A - juris Rn. 43 ff.; OVG Saarl, U.v. 10.1.2017 - 2 A 330/16 - juris Rn. 30 ff.; BayVGH, B.v. 27.3.2017 - 20 ZB 17.50008 - juris Rn. 5 f.; VG München, B.v. 24.3.2017 - M 6 S 16.50886 - juris Rn. 32 ff.; VG Augsburg, U.v. 21.8.2017 - Au 6 K 17.50167 - juris Rn. 24 ff., jeweils m.w.N.).
  • VG Karlsruhe, 30.10.2018 - A 13 15354/17

    Systemische Schwachstellen; Systemische Mängel; Wiedereintritt in das

    Während einzelne Entscheidungen grundsätzliche systemische Defizite bejahen (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.10.2017 - 11 A 78/17.A - [aufgehoben], juris; VG Hannover, Beschluss vom 27.03.2017 - 10 A 375/16 -, juris; VG Göttingen, Urteil vom 14.03.2017 - 2 A 141/16 -, juris), werden solche von anderen Gerichten ganz verneint (VG Bayreuth, Beschluss vom 08.11.2017 - B 5 S 17.51125 -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 21.08.2017 - Au 6 K 17.50167 -, juris; VG München, Beschluss vom 24.03.2017 - M 6 S 16.50886 -, juris) oder ausgeschlossen, soweit individuelle Zusicherungen von Seiten der bulgarischen Behörden vorliegen (VG Trier, Urteil vom 29.06.2018 - 9 K 11011/17.TR -, juris).
  • VG Berlin, 24.05.2018 - 23 L 317.18
    Zwar ist in Bulgarien für anerkannte Schutzberechtigte wie den Antragsteller der Zugang zur Gesundheitsversorgung grundsätzlich gewährleistet (st. Rspr. der Kammer, vgl. u.a. Beschluss vom 12. Juli 2017 - 23 L 503.17 A -, juris; vgl. daneben auch VG Augsburg, Urteil vom 21. August 2017 - Au 6 K 17.50167 -, juris; VG München, Beschluss vom 07. November 2016 - M 8 S 16.50685 -, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. September 2015 - 13 K 2288/15.A -, juris); zudem ist eine Gleichwertigkeit der medizinischen Versorgung im Zielland mit der Versorgung im Bundesgebiet nicht erforderlich (vgl. § 60 Abs. 7 Satz 3 AufenthG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht