Rechtsprechung
   VG Augsburg, 22.05.2018 - Au 6 K 18.30560   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,14396
VG Augsburg, 22.05.2018 - Au 6 K 18.30560 (https://dejure.org/2018,14396)
VG Augsburg, Entscheidung vom 22.05.2018 - Au 6 K 18.30560 (https://dejure.org/2018,14396)
VG Augsburg, Entscheidung vom 22. Mai 2018 - Au 6 K 18.30560 (https://dejure.org/2018,14396)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,14396) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 3e, § 29 Abs. 1 Nr. 5, § 71; VwVfG § 51 Abs. 2; AufenthG § 60 Abs. 5, Abs. 7
    Unzulässiger Asylfolgeantrag - kein Anspruch auf Feststellung einer Abschiebeverbots

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Bremen, 22.11.2019 - 1 V 2577/19
    das sunnitische Tripoli oder das Gebiet des christlichen Mont Liban abgewendet werden kann (so auch VG Hannover, Urt. v. 12.03.2019 - 13 A 1468/18 - juris Rn. 27; VG Augsburg, Urt. v. 22.05.2018 - Au 6 K 18.30560 - juris Rn. 35 u. 36; VG Augsburg, B. v. 17.04.2018 - Au 6 K 18.30560 - juris Rn. 46 u. 47; VG Düsseldorf, Urt. v. 15.12.2017 - 17 K 14817/16.A - juris - Leitsätze: 1. Libanesischen Asylbewerbern ist es zuzumuten, sich etwaigen Bedrohungen und Nachstellungen durch Angehörige der Hisbollah durch eine Flucht innerhalb des Libanons zu entziehen, 2. So ist der Einfluss der Hisbollah im christlichen Kerngebiet des Mont Liban oder im sunnitischen Tripoli sehr gering.).
  • VG Magdeburg, 20.08.2019 - 11 A 16/19

    Asylfolgeantrag

    Erforderlich ist eine tatsächliche Änderung der Sachlage nach Abschluss des Erstverfahrens (Marx, Ausländer- und Asylrecht, 3. Aufl. 2016, § 11 Rn. 60), wobei sich die Veränderung auf den der Entscheidung im Erstverfahren als entscheidungserheblich zugrunde gelegten Sachverhalt beziehen muss (BVerwG, Urteil vom 20.11.2018 - 1 C 23/17 juris Rn. 13; VG Augsburg, Urteil vom 22.05.2018 - Au 6 K 18.30560 - Rn. 20-22, juris; Schönenbroicher/Dickten in BeckOK Ausländerrecht, 17. Ed., Stand: 1.2.2018, § 71 Rn. 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht