Rechtsprechung
   VG Augsburg, 22.06.2015 - Au 6 K 14.736   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,28974
VG Augsburg, 22.06.2015 - Au 6 K 14.736 (https://dejure.org/2015,28974)
VG Augsburg, Entscheidung vom 22.06.2015 - Au 6 K 14.736 (https://dejure.org/2015,28974)
VG Augsburg, Entscheidung vom 22. Juni 2015 - Au 6 K 14.736 (https://dejure.org/2015,28974)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,28974) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Straßenrechtliche Planfeststellung; Klage einer anerkannten Naturschutzvereinigung; Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls; Artenschutz; Fachplanerische Abwägung

  • BAYERN | RECHT

    BayStrWG Art. 36 I 1; BayVwVfG Art. 72; UVPG § 3c I; BNatSchG § §§ 15 I 1, 44 I; VwGO §§ 42 I, 113 I 1
    Planfeststellung, Naturschutzvereinigung, Artenschutz, Gemeinde, Ortsdurchfahrt, Planfeststellungsbeschluss, Enteignung, Erhaltungszustand, Verkehrsaufkommen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Augsburg, 22.06.2015 - Au 6 K 14.774

    Straßenrechtliche Planfeststellung; Klage eines eigentumsbetroffenen

    Das Gericht ist daher der Überzeugung, dass die Verkehrsuntersuchung an keinen Fehlern leidet, die die gewonnenen Ergebnisse unverwertbar erscheinen ließen (zu weiteren nicht durchgreifende Rügen anderer Kläger siehe VG Augsburg, U.v. 22.6.2015 - Au 6 K 14.736).

    Auf die Entscheidungsgründe im Parallelverfahren Au 6 K 14.736 (U.v. 22.6.2015) wird insoweit in vollem Umfang Bezug genommen (zur Bezugnahme s. Schmidt in Eyermann, VwGO, 14. Aufl. 2014, § 117 Rn. 11).

    Im Übrigen bestehen aber auch hinsichtlich der von anderen Klägern geltend gemachten Rügen keine Abwägungsfehler (siehe im Parallelverfahren VG Augsburg, U.v. 22.6.2015 - Au 6 K 14.734, Au 6 K 14.736 u.a.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht