Rechtsprechung
   VG Augsburg, 29.10.2009 - Au 7 S 09.1513   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,72171
VG Augsburg, 29.10.2009 - Au 7 S 09.1513 (https://dejure.org/2009,72171)
VG Augsburg, Entscheidung vom 29.10.2009 - Au 7 S 09.1513 (https://dejure.org/2009,72171)
VG Augsburg, Entscheidung vom 29. Januar 2009 - Au 7 S 09.1513 (https://dejure.org/2009,72171)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,72171) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Verwertbarkeit von Eintragungen im Verkehrszentralregister trotz erfolgter Löschung;Berechnung der Tilgungsfrist;Vereinbarkeit des § 28 Abs. 4 FeV mit Gemeinschaftsrecht;Verhältnis des Art. 13 Abs. 2 der Richtlinie 2006/126/EG zu Art. 11 Abs. 4 der Richtlinie 2006/126/EG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VG Augsburg, 11.12.2009 - Au 7 K 09.1155

    Keine konstitutive Aberkennung des Rechts, von einer tschechischen Fahrerlaubnis

    Diese Auffassung hat das Gericht bereits in dem Beschluss vom 29. Oktober 2009 (Au 7 S 09.1513) vertreten.
  • VG Augsburg, 29.03.2010 - Au 7 K 09.1845

    Isolierte Zwangsgeldandrohung

    Die Klage gegen die auf ein Handeln des Klägers gerichtete Verpflichtung (Art. 18 Abs. 1 BayVwZVG) zur Vorlage seines Führerscheins hat keine aufschiebende Wirkung, da der Bescheid vom 7. Oktober 2009 insoweit für sofort vollziehbar erklärt wurde (Art. 19 Abs. 1 Nr. 3 BayVwZVG) und da der dagegen gerichtete Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO durch Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichts Augsburg vom 29. Oktober 2009 (Au 7 S 09.1513) abgelehnt wurde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht