Rechtsprechung
   VG Berlin, 06.02.2014 - 13 K 136.10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,15664
VG Berlin, 06.02.2014 - 13 K 136.10 (https://dejure.org/2014,15664)
VG Berlin, Entscheidung vom 06.02.2014 - 13 K 136.10 (https://dejure.org/2014,15664)
VG Berlin, Entscheidung vom 06. Februar 2014 - 13 K 136.10 (https://dejure.org/2014,15664)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,15664) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse


    Vor Ergehen der Entscheidung:


  • berlin.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung, 30.01.2014)

    Schallschutzmaßnahmen an der Anhalter Bahn in Lichterfelde

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Berlin, 06.02.2014 - 13 K 126.10

    Kein nachträglicher Lärmschutz an der Anhalter Bahn in Lichterfelde

    Mit Urteil vom 23. Oktober 2002 wies das Bundesverwaltungsgericht die hiergegen erhobene Klage der Klägerin des Verfahrens VG 13 K 136.10 ab (BVerwG - 9 A 22/01 - juris).

    Am 1. März 2010 erstellte das Ingenieurbüro Fritz auf der Grundlage dieser Ermittlungen eine schalltechnische Untersuchung in Bezug auf das 270 m nördlich des S-Bahnhofs Lichterfelde Süd unmittelbar an der Trasse liegende Grundstück der Klägerin des Verfahrens VG 13 K 136.10.

    Infolge der baulichen Veränderungen durch Abrücken der Fernbahngleise gegenüber dem Bestand, des Gleispflegeabschlags für das "Besonders überwachte Gleis" betrugen nach dem der Planfeststellung zu Grunde liegenden Gutachten der SEIB-Consult die Immissionswerte am Gebäude der Klägerin des Verfahrens VG 13 K 136.10 tags max.

    Dementsprechend hat das Bundesverwaltungsgericht die Einwendungen der Klägerin des Verfahrens VG 13 K 136.10 betreffend den Gleispflegeabschlag in dem Verfahren gegen die Planfeststellung der Anhalter Bahn zurückgewiesen (BVerwG, Urteil vom 23. Oktober 2002 - 9 A 22.01 - juris Rn. 67).

    Dem ist der Kläger nicht substantiiert entgegengetreten, im Gegenteil die Klägerin des Verfahrens VG 13 K 136.10 hat - nachvollziehbar - geltend gemacht, durch regelmäßige Schleifarbeiten nachts in ihrer Schlafruhe gestört zu werden.

  • VG Berlin - 13 K 246.09 (anhängig)

    Schallschutzmaßnahmen an der Anhalter Bahn in Lichterfelde

    VG 13 K 126.10, VG 13 K 127.10, VG 13 K 246.09 und VG 13 K 136.10.
  • VG Berlin - 13 K 127.10 (anhängig)

    Schallschutzmaßnahmen an der Anhalter Bahn in Lichterfelde

    VG 13 K 126.10, VG 13 K 127.10, VG 13 K 246.09 und VG 13 K 136.10.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht