Rechtsprechung
   VG Berlin, 13.06.2018 - 25 K 359.17 A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,18898
VG Berlin, 13.06.2018 - 25 K 359.17 A (https://dejure.org/2018,18898)
VG Berlin, Entscheidung vom 13.06.2018 - 25 K 359.17 A (https://dejure.org/2018,18898)
VG Berlin, Entscheidung vom 13. Juni 2018 - 25 K 359.17 A (https://dejure.org/2018,18898)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,18898) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 19.07.2018 - 20 B 18.30800

    Widerruf der Flüchtlingsanerkennung

    Aus diesem Grund lässt der Senat offen, ob sich die allgemeine Sicherheits- oder humanitäre Lage in der Provinz Kirkuk auf einen staatlichen oder nichtstaatlichen Akteur hinreichend kausal zurückführen lässt (siehe hierzu: vgl. EuGH, U. v. 18.12.2014 - C-542/13 -, juris Rn. 31 ff; EuGH U. v. 24. April 2018 - C-353/16 - juris, VG Berlin, U. v. 13.6.2018 - VG 25 K 359.17 A - BeckRS 2018, 14600).

    Trotz dieser im Jahr 2017 bedenklichen Sicherheitslage lässt sich die für die Bejahung der Voraussetzungen des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG erforderliche Gefahrendichte jedoch nicht feststellen (ebenso VG Berlin, U. v. 13.6.2018, a.a.O. unter Zugrundelegung der Zahlen der United Nations Iraq (UNAMI) und Joel Wing, nachgewiesen unter Bundesamt für Fremdenwesen, Länderinformationsblatt der Staatendokumentation Irak vom 24. August 2017 (zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2018); S. 37 f.).

  • VG Freiburg, 07.05.2019 - A 3 K 785/17

    Gefahrendichte; Gruppenverfolgung; innerstaatlicher bewaffneter Konflikt; Irak;

    Auch übt der Kläger keinen Beruf aus, der im Einzelfall gefahrerhöhend sein kann (vgl. VG Berlin, Urteil vom 13.06.2018 - 25 K 359.17 A -, juris Rn. 30).
  • VG Berlin, 14.05.2019 - 25 K 417.17
    Zudem übt der Kläger auch keinen Beruf aus, der im Einzelfall gefahrerhöhend sein kann, wie etwa Arzt oder Journalist (vgl. VG Berlin, Urteil vom 13. Juni 2018 - VG 25 K 359.17 A -, juris Rn. 30).
  • VG Berlin, 16.04.2019 - 25 K 234.17
    Im Übrigen ist der Grad an Bedürftigkeit im Allgemeinen mit der Provinz Bagdad zu vergleichen (vgl. UNOCHA, Humanitarian Respondse Plan, Februar 2018, S. 10; siehe ferner: UNOCHA, Humanitarian Needs Overview, 2019), für welche die humanitäre Lage auch nicht so schlimm ist, dass eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung iSv Art. 3 EMRK anzunehmen wäre (siehe für Bagdad: VG Berlin, Urteil vom 22. November 2017 - VG 25 K 3.17 A -, juris Rn. 56; siehe für die Provinz Kirkuk: VG Berlin, Urteil vom 13. Juni 2018 - VG 25 K 359.17 A -, Rn. 25, juris; siehe für die Provinz Salah Al Din: VG Berlin, Urteil vom 13. Juni 2018 - VG 25 K 132.17 A -, Rn. 52 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht