Rechtsprechung
   VG Berlin, 14.03.2018 - 14 K 328.16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,10310
VG Berlin, 14.03.2018 - 14 K 328.16 (https://dejure.org/2018,10310)
VG Berlin, Entscheidung vom 14.03.2018 - 14 K 328.16 (https://dejure.org/2018,10310)
VG Berlin, Entscheidung vom 14. März 2018 - 14 K 328.16 (https://dejure.org/2018,10310)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,10310) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Hannover, 18.11.2019 - 15 B 3035/19

    Anfechtung einer Untersagungsverfügung; - Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO

    Insoweit ist daher § 39 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs - LFGB - als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts unanwendbar (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26.11.2014 - 13 B 1250/14 - juris Rn. 10 ff; VGH BW, Urteil vom 16.06.2014 - 9 S 1273/13 - juris Rn. 22 ff; OVG Hamburg, Beschluss vom 05.09.2009 - 5 Bs 139/11 - juris; VG Berlin, Urteil vom 14.03.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22; VG Würzburg, Beschluss vom 27.07.2018 - W 8 S 18.904 - juris Rn. 30).
  • VG München, 06.11.2019 - M 18 K 17.4337

    Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke

    Bei der angegriffenen Untersagungsverfügung handelt es sich um einen Dauerverwaltungsakt, so dass auf die Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung abzustellen ist, wenn das materielle Recht - wie hier - nicht die Maßgeblichkeit eines anderen Zeitpunkts bestimmt (BVerwG, U.v. 19.9.2013 - 3 C 15/12, juris Rn. 9; VG München, U.v. 17.10.2018 - M 18 K 15.4632 - juris Rn. 22; VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 24).

    Irrelevant ist folglich auch, ob ein Verstoß gegen § 14b DiätV für Maßnahmen nach Art. 54 VO 609/2013 herangezogen werden kann oder insoweit ausschließlich auf § 39 LFGB abzustellen ist (vgl. hierzu VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22).

    Eine allgemeine Anerkennung können jedoch nur die wissenschaftlichen Daten erlangen, für die durch eine Veröffentlichung in der Fachwelt zumindest die Möglichkeit des wissenschaftlichen Austausches und Diskurses eröffnet wird (vgl. auch VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328/16 - juris Rn. 56).

  • VG Würzburg, 13.07.2020 - W 8 K 20.161

    Novel Food-Verordnung - cannabinoidhaltige Extrakte als neuartige Lebensmittel

    Insoweit ist daher § 39 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs - LFGB - als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts unanwendbar (vgl. zu Art. 54 Abs. 1 Satz 1 der Verordnung (EG) Nr. 882/2004, welche durch Art. 146 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/625 mit Wirkung zum 14. Dezember 2019 aufgehoben wurde: OVG NRW, B.v. 26.11.2014 - 13 B 1250/14 - juris Rn. 10 ff; VGH BW, U.v. 16.6.2014 - 9 S 1273/13 - juris Rn. 22 ff; OVG HH, B.v. 5.9.2009 - 5 Bs 139/11 - juris; VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22; VG Würzburg, B.v. 27.7.2018 - W S 18.904 - juris; Zipfel/ Rathke, Lebensmittelrecht, § 39 LFGB Rn. 10 f.; differenzierend OVG Lüneburg, B.v. 12.12.2019 - 13 ME 320/19 - juris Rn. 42).
  • VG Würzburg, 27.07.2018 - W 8 S 18.904

    Inverkehrbringen des Produkts "IQ Pasto Sättigungsdrink"

    Insoweit ist daher § 39 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs - LFGB - als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts unanwendbar (vgl. OVG NRW, B. v. 26.11.2014 - 13 B 1250/14 - juris Rn. 10 ff; VGH BW, U. v. 16.6.2014 - 9 S 1273/13 - juris Rn. 22 ff; OVG HH, B. v. 5.9.2009 - 5 Bs 139/11 - juris; VG Berlin, U. v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22; Zipfel/ Rathke, Lebensmittelrecht, § 39 LFGB Rn. 10 f.).
  • VG Hannover, 15.01.2020 - 15 A 819/18

    Verbot des Inverkehrbringens eines Weizen-Quinoa-Snacks mit Chiasamen

    Daher ist § 39 Abs. 2 Satz 1 Alt. 2 LFGB als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts im vorliegenden Fall nicht anwendbar (vgl. zum Vorrang von Art. 54 der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 auch: OVG NRW, Beschluss vom 26.11.2014 - 13 B 1250/14 -, juris, Rn. 10 ff; VGH BW, Urteil vom 16.6.2014 - 9 S 1273/13 -, juris, Rn. 22 ff; OVG Hamburg, Beschluss vom 5.9.2009 - 5 Bs 139/11 -, juris; VG Berlin, Urteil vom 14.3.2018 - 14 K 328.16 -, juris, Rn. 22; VG Würzburg, Beschluss vom 27.07.2018 - W 8 S 18.904 -, juris, Rn. 30).
  • VG Würzburg, 22.10.2018 - W 8 K 17.502

    Anordnung wegen lebensmittelrechtlichen Verstoßes

    Insoweit ist daher § 39 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs - LFGB - als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts unanwendbar (vgl. OVG NRW, B.v. 26.11.2014 - 13 B 1250/14 - juris Rn. 10 ff; VGH BW, U.v. 16.6.2014 - 9 S 1273/13 - juris Rn. 22 ff; OVG HH, B.v. 5.9.2009 - 5 Bs 139/11 - juris; VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22; Zipfel/ Rathke, Lebensmittelrecht, § 39 LFGB Rn. 10 f.).
  • VG Würzburg, 17.09.2018 - W 8 K 17.1208

    Verpflichtung zur Nährwertdeklaration auch für kleine Unternehmen

    Insoweit ist daher § 39 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs - LFGB - als Eingriffsgrundlage des nationalen Rechts unanwendbar (vgl. OVG NRW, B.v. 26.11.2014 - 13 B 1250/14 - juris Rn. 10 ff; VGH BW, U.v. 16.6.2014 - 9 S 1273/13 - juris Rn. 22 ff; OVG HH, B.v. 5.9.2009 - 5 Bs 139/11 - juris; VG Berlin, U.v. 14.3.2018 - 14 K 328.16 - juris Rn. 22; Zipfel/ Rathke, Lebensmittelrecht, § 39 LFGB Rn. 10 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht