Rechtsprechung
   VG Berlin, 18.08.2011 - 2 L 131.11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,2547
VG Berlin, 18.08.2011 - 2 L 131.11 (https://dejure.org/2011,2547)
VG Berlin, Entscheidung vom 18.08.2011 - 2 L 131.11 (https://dejure.org/2011,2547)
VG Berlin, Entscheidung vom 18. August 2011 - 2 L 131.11 (https://dejure.org/2011,2547)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2547) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    NPD-Wahlkampfspot

  • lto.de (Kurzinformation)

    NPD-Wahlkampfspot ist volksverhetzend

  • lto.de (Kurzinformation)

    NPD-Wahlkampfspot ist volksverhetzend

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Rbb muss NPD-Wahlkampfspot nicht ausstrahlen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Rbb muss NPD-Wahlkampfspot nicht ausstrahlen - Werbespot erfüllt Tatbestand der Volksverhetzung gemäß § 130 Abs. 1 Nr. 2 StGB

  • 123recht.net (Pressemeldung)

    NPD-Wahlwerbespot ist Volksverhetzung // TV-Sender RBB verweigerte Ausstrahlung

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Berlin, 28.04.2014 - 2 L 59.14

    Sendung von eingereichten Wahlwerbespots für die Europawahl 2014

    Der Antragsgegner ist trotz des grundsätzlichen Anspruchs der Antragstellerin aus § 5 Abs. 1 PartG i.V.m. Art. 21 Abs. 1 und Art. 3 Abs. 1 GG auf Ausstrahlung des Werbespots zu dessen Zurückweisung befugt, weil der Werbefilm evident gegen die allgemeinen Strafgesetze verstößt und dieser Verstoß nicht leicht wiegt (zu diesem Maßstab vgl. BVerfG, Beschluss vom 14. Februar 1978 - 2 BvR 523/75, 2 BvR 958/76, 2 BvR 977/76 -, BVerfGE 47, 199 [233 ff.]; Beschluss vom 25. April 1985 - 2 BvR 617/84 -, BVerfGE 69, 257 [269]; vgl. auch Beschlüsse der Kammer vom 4. Oktober 2001 - VG 2 A 200.01 -, ZUM 2001, 492, und vom 16. August 2011 - VG 2 L 131.11 -, juris, letzterer bestätigt durch OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 31. August 2011 - OVG 3 S 112.11 -, AfP 2011, 621 = juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht