Rechtsprechung
   VG Berlin, 24.01.2014 - 19 L 264.13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,13857
VG Berlin, 24.01.2014 - 19 L 264.13 (https://dejure.org/2014,13857)
VG Berlin, Entscheidung vom 24.01.2014 - 19 L 264.13 (https://dejure.org/2014,13857)
VG Berlin, Entscheidung vom 24. Januar 2014 - 19 L 264.13 (https://dejure.org/2014,13857)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,13857) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Berlin, 25.06.2019 - 19 K 717.17
    Ebenso wenig ist eine die Privatsphäre verletzende "drangvolle Nähe" gegeben (vgl. dazu z.B. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 29. September 2010 - OVG 10 S 21.10 -, juris Rn. 13; Bayerischer VGH, Beschluss vom 25. August 2015 - VGH 1 CS 15.1411 -, juris Rn. 4; VG Berlin, Urteil vom 24. Januar 2019 - VG 19 K 308.15 -, juris Rn. 67, und Beschluss vom 24. Januar 2014 - VG 19 L 264.13 -, juris Rn. 55).

    Eine ungestörte freie Aussicht ist in innerstädtischen Bereichen nicht vom Schutz durch das planungsrechtliche Rücksichtnahmegebot umfasst (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20. November 2013 - OVG 7 A 2341/11 -, juris Rn. 87; VG Berlin, Beschluss vom 24. Januar 2014, a.a.O., Rn. 52).).

    Die Aufrechterhaltung einer ungestörten Aussicht und das Fehlen von baulichen Anlagen stellen eine bloße Chance dar, die dem Grundstückseigentümer durch die ihm erteilte Baugenehmigung vermittelt wird, und deren Vereitelung nicht dem Entzug einer Rechtsposition gleichkommt (vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 4. August 1995 - OVG 2 S 5.95 -, juris Rn. 9; VG Berlin, Beschluss vom 24. Januar 2014, a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht