Rechtsprechung
   VG Bremen, 25.03.2010 - 2 K 548/09   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Betriebs-Berater

    Kein Auskunftsanspruch gegen Datenschutz-Aufsichtsbehörde

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die darzulegenden berechtigten Interessen bei einem Ersuchen auf Auskunft und Akteneinsicht nach§ 21 Abs. 1 S. 2 Bremisches Datenschutzgesetz (BremDSG) für zum Zweck der Datenschutzkontrolle gespeicherter personenbezogener Daten; Berechtigtes Interesse des Betroffenen an der Auskunft über den Informanten i.S.d. § 21 Abs. 1 S. 2 BremDSG bei einer Verleumdung; Regelungsbefugnis des Bundesgesetzgebers bei einer Begehr auf Akteneinsicht und Auskunft von der bremischen Aufsichtsbehörde nach den Datenschutzrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • datenschutz.eu (Leitsatz und Kurzinformation)

    Mitteilung eines Arbeitnehmers an Datenschutzbehörde wird vertraulich behandelt

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Auskunftsrecht von Arbeitgeber gegenüber Datenschutzbehörde über Mitteilung von Arbeitnehmer

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Daten für den Arbeitgeber

Besprechungen u.ä.

  • datenschutz-praxis.de (Entscheidungsbesprechung)

    Wer den Aufsichtsbehörden Datenschutz-Verstöße sachlich meldet, darf auf Anonymität vertrauen

Papierfundstellen

  • BB 2010, 2300
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht