Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,2067
VG Düsseldorf, 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A (https://dejure.org/2018,2067)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A (https://dejure.org/2018,2067)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 02. Februar 2018 - 22 L 3744/17.A (https://dejure.org/2018,2067)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,2067) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Dublin; Bulgarien; Familie; minderjährige Kinder; systemische Mängel; Überstellung; Abschiebungsanordnung; Wiederaufnahme; Folgeantrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Lüneburg, 25.01.2019 - 8 B 194/18

    Dublin-Verfahren - Bulgarien

    Bei einer Gesamtwürdigung der aktuell vorliegenden Berichte und Stellungnahmen (vgl. BVerfG, Stattg. Kammerbeschl. v. 21.04.2016 - 2 BvR 273/16 -, juris Rn. 11) ist dies für Dublin-Rückkehrer in der Situation des Antragstellers, dessen Asylantrag in Bulgarien nicht inhaltlich abgelehnt wurde, indes nicht festzustellen (im Ergebnis so auch OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 19.05.2017 - 11 A 52/17.A -, juris; OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 29.03.2016 - 3 L 47/16 -, juris; VG Greifswald, Beschl. v. 28.11.2017 - 6 B 2336/17 As HGW; VG Potsdam, Beschl. v. 06.07.2017 - 1 L 326/17.A -, juris; VG München, Beschl. v. 24.03.2017 - M 6 S 16.50886 -, juris; a.A. VG Düsseldorf, Beschl. v. 29.08.2018 - 29 L 2092/18.A -, juris (Minderjährige, Asylantrag vor Ausreise abgelehnt), VG Oldenburg, Beschl. v. 18.04.2018 - 12 B 1706/18 -, n.v. (im Hinblick auf die Situation bis Mitte des Jahres 2016) und jeweils im Hinblick auf Art. 28 Abs. 2 RL 2013/32/EU (Zugang zum Asylverfahren nicht ausreichend gewährleistet): VG Sigmaringen, Urt. v. 22.03.2018 - A 3 K 6441/17 -, juris, VG Düsseldorf, Beschl. v. 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris und VG Göttingen, Urt. v. 14.03.2017 - 2 A 141/16 -, juris; vgl. dazu auch OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 13.10.2017 - 11 A 78/17.A -, aufgehoben durch BVerwG, Beschl. v. 05.03.2018 - 1 B 155/17 -, jeweils juris).

    Dies spricht für das Gericht dafür, dass über den in Bulgarien gestellten Antrag des Antragstellers noch nicht inhaltlich entschieden worden ist (a.A. VG Düsseldorf, Beschl. v. 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris Rn. 62 f.).

  • VG Karlsruhe, 30.10.2018 - A 13 K 15354/17

    Bulgarien; systemische Schwachstellen bei Überstellung von Dublin-Rückkehrer;

    Vielfach nehmen die Gerichte im Rahmen der Bewilligung von Prozesskostenhilfe oder in Verfahren des einstweiligen Rechtschutzes systemische Mängel (zumindest) bei besonders schutzbedürftigen Antragstellern an (VG Düsseldorf, Beschluss vom 29.08.2018 - 29 L 2092/18.A -, juris; VG Chemnitz, Beschluss vom 22.06.2018 - 3 L 97/18.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris); hingegen werden solche Mängel bei jungen gesunden Männern häufig verneint (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 08.06.2017 - 11 A 52/17.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 17.05.2018 - 22 L 5756/17.A - juris).

    Für entscheidungserheblich wird häufig gehalten, ob Dublin-Rückkehrer lediglich einen (regelmäßig unzulässigen) Folgeantrag stellen können (so OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.10.2017 - 11 A 78/17.A - [aufgehoben], juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris; VG Göttingen, Urteil vom 14.03.2017 - 2 A 141/16 -, juris; VG Hannover, Beschluss vom 27.03.2017 - 10 A 375/16 -, juris; VG Sigmaringen, Urteil vom 22.03.2018 - A 3 K 6441/17 -, juris) oder ob sie ein Verfahren zur sachlichen Prüfung ihres Asylantrags aufnehmen oder fortsetzen können (so etwa VG Düsseldorf, Beschluss vom 17.05.2018 - 22 L 5756/17.A -, juris; VG Bayreuth, Beschluss vom 08.11.2017 - B 5 S 17.51125 -, juris).

  • VG Magdeburg, 19.02.2019 - 4 A 8/18

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in

    Greifbare Anhaltspunkte dafür, dass die Aufnahmebedingungen oder die Praxis bei der Durchführung der Asylverfahren in Bulgarien systemische Mängel aufweisen, die zu einer erniedrigenden Behandlung der Flüchtlinge führen, liegen nicht vor (ebenso die überwiegende aktuelle Rechtsprechung: VG Karlsruhe, Urteil vom 30.10.2018 - A 13 K 15354/17 -, juris; VG Trier, Urteil vom 29.06.2018 - 9 K 11011/17.TR -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 17.05.2018 - 22 L 5756/17.A -, juris; VG Greifswald, Beschluss vom 28.11.2017 - 6 B 2336/17 As HGW -, juris; VG Bayreuth, Beschluss vom 08.11.2017 - B 5 S 17.51125 -, juris; VG Berlin, Beschluss vom 26.10.2017 - 3 L 736.17 A -, juris; a. A. für eine Familie mit vier minderjährigen Kindern: VG Chemnitz, Beschluss vom 22.06.2018 - 3 L 97/18.A -, juris, und für eine Familie mit drei minderjährigen Kindern: VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A - juris).

    Der Kläger gehört als fast 25-jähriger Mann kurdischer Volkszugehörigkeit auch nicht zu einer besonders schutzbedürftigen Personengruppe und ist deshalb nicht mit den Fällen zu vergleichen, in denen in der aktuellen Rechtsprechung von systemischen Mängeln ausgegangen wurde (vgl. VG Chemnitz, Beschluss vom 22.06.2018 - 3 L 97/18.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A - juris).

  • VG Karlsruhe, 30.10.2018 - A 13 15354/17

    Systemische Schwachstellen; Systemische Mängel; Wiedereintritt in das

    Vielfach nehmen die Gerichte im Rahmen der Bewilligung von Prozesskostenhilfe oder in Verfahren des einstweiligen Rechtschutzes systemische Mängel (zumindest) bei besonders schutzbedürftigen Antragstellern an (VG Düsseldorf, Beschluss vom 29.08.2018 - 29 L 2092/18.A -, juris; VG Chemnitz, Beschluss vom 22.06.2018 - 3 L 97/18.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris); hingegen werden solche Mängel bei jungen gesunden Männern häufig verneint (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 08.06.2017 - 11 A 52/17.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 17.05.2018 - 22 L 5756/17.A - juris).

    Für entscheidungserheblich wird häufig gehalten, ob Dublin-Rückkehrer lediglich einen (regelmäßig unzulässigen) Folgeantrag stellen können (so OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.10.2017 - 11 A 78/17.A - [aufgehoben], juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 02.02.2018 - 22 L 3744/17.A -, juris; VG Göttingen, Urteil vom 14.03.2017 - 2 A 141/16 -, juris; VG Hannover, Beschluss vom 27.03.2017 - 10 A 375/16 -, juris; VG Sigmaringen, Urteil vom 22.03.2018 - A 3 K 6441/17 -, juris) oder ob sie ein Verfahren zur sachlichen Prüfung ihres Asylantrags aufnehmen oder fortsetzen können (so etwa VG Düsseldorf, Beschluss vom 17.05.2018 - 22 L 5756/17.A -, juris; VG Bayreuth, Beschluss vom 08.11.2017 - B 5 S 17.51125 -, juris).

  • VG Düsseldorf, 17.05.2018 - 22 L 5756/17
    Ferner ist die Situation des Antragstellers nicht vergleichbar mit der Situation eines Ehepaares mit drei Kindern im Alter von 8 Monaten bis 6 Jahren, für die das erkennende Gericht mit Beschluss vom 2. Februar 2018, Verwaltungsgericht Düsseldorf, Beschluss vom 2. Februar 2018 - 22 L 3744/17.A -, juris, bei summarischer Prüfung auf der Grundlage der damals vorliegenden Erkenntnisse zu der vorläufigen Einschätzung gelangte, dass ihnen wegen systemischer Mängel des bulgarischen Asylverfahrens und der dortigen Aufnahmebedingungen mit beachtlicher, d. h. überwiegender Wahrscheinlichkeit eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung drohe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht