Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 05.03.2010 - 26 K 1726/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,10791
VG Düsseldorf, 05.03.2010 - 26 K 1726/09 (https://dejure.org/2010,10791)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 05.03.2010 - 26 K 1726/09 (https://dejure.org/2010,10791)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 05. März 2010 - 26 K 1726/09 (https://dejure.org/2010,10791)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,10791) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Feuerwehr Prüfung Ausbildung Brandmeisteranwärter Ausschlusskriterium Zeugen Befangenheit Befangenheitsrüge

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Feuerwehr Prüfung Ausbildung Brandmeisteranwärter Ausschlusskriterium Zeugen Befangenheit Befangenheitsrüge

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beanstandung des endgültigen Nichtbestehens der Ausbildung zum "Maschinisten für Hilfeleistungs-/Löschfahrzeuge"; Rechtmäßigkeit der Durchführung und Bewertung einer praktischen Prüfung zum "Maschinisten für Hilfeleistungs-/Rettungsfahrzeuge"; Pflicht eines Prüflings zur unverzüglichen Rüge von Fehlern im Prüfungsverfahren im Hinblick auf eine mögliche Befangenheit der Prüfungskommission

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Düsseldorf, 05.03.2010 - 26 K 1841/09

    Feuerwehr Brandmeisteranwärter Prüfung Ausbildung Ausschlusskriterium Zeugen

    Auch verweist die Beklagte zu Recht darauf, dass seitens der Kläger in den Parallelverfahren 26 K 1726/09 und 26 K 1806/09 wortgleiche Vorwürfe gegenüber Herrn L erhoben worden sind, nämlich dass dieser ausgerastet wäre, wenn er "den Kläger" gesehen hätte.

    Insoweit wird auf die Aussagen der Zeugen L2, I2 und M in den Verfahren 26 K 1726/09 und 26 K 1806/09, deren Vernehmung der Prozessbevollmächtigte des Klägers beigewohnt hat, Bezug genommen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht