Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 12.11.2003 - 18 K 2419/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,25446
VG Düsseldorf, 12.11.2003 - 18 K 2419/01 (https://dejure.org/2003,25446)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 12.11.2003 - 18 K 2419/01 (https://dejure.org/2003,25446)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 12. November 2003 - 18 K 2419/01 (https://dejure.org/2003,25446)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,25446) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausgestaltung der Erteilung einer Erlaubnis zum Halten eines als Begleithund und Schutzhund ausgebildeten Rottweilers; Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Erteilung einer Erlaubnis zum Halten gefährlicher Hunde; Voraussetzungen des Anspruchs eines Halters eines ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Aachen, 28.11.2005 - 6 K 2292/02

    Maulkorb- und Leinenpflicht für bestimmte in sog. "Rasseliste" aufgeführte

    Vor diesem Hintergrund dürfte es sich bei der Anfechtungsklage auch um das rechtsschutzintensivere und deshalb aus Sicht der Klägerin vorzugswürdige Verfahren handeln, vgl. allgemein zum möglichen Nebeneinander von Anfechtungs- und Feststellungsklage: Pietzcker in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Kommentar zur VwGO, Loseblatt-Sammlung (Stand: Januar 2003), § 43 Rdnr. 40 f., 46 ff. m.w.N.; wie hier in einem vergleichbaren Fall: Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteil vom 12. November 2003 -18 K 2419/01-, veröffentlicht im Internetportal der Justiz NRW unter http://www.justiz.nrw.de/RB/nrwe.

    Zum anderen handelt es sich bei der angefochtenen Befreiung von der Maulkorb- und Leinenpflicht um einen in die Zukunft fortwirkenden Verwaltungsakt mit Dauerwirkung, bei dem es für die Beurteilung seiner Rechtmäßigkeit regelmäßig auf die Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung ankommt, vgl. im Einzelnen: Kopp, Kommentar zur VwGO, 13. Aufl. 2003, § 113 Rdnr. 29 ff., 43 ff., mit zahlreichen weiteren Nachweisen; ebenso Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 25. März 2003 - 5 B 328/03-; Verwaltungsgericht Köln, Urteil vom 16. Oktober 2003 -20 K 654/02-; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteil vom 12. November 2003 -18 K 2419/01-; sowie zuletzt VG Gelsenkirchen, Urteil vom 22. Juni 2005 -16 K 668/02-; alle Entscheidungen veröffentlicht unter http://www.justiz.nrw.de/RB/nrwe.

  • VG Gelsenkirchen, 22.06.2005 - 16 K 668/02

    Möglichkeit der Anfechtungsklage gegen belastende Nebenbestimmungen eines

    (Juris-Dok.); Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschlüsse vom 3. November 2004 - 5 A 4614/03 -, 20. Oktober 2004 - 5 A 16/04 und vom 5. März 2004 - 5 B 2640/03 -, NVwZ-RR 2004, S. 489 - 490 (Juris-Dok.), Bayerischer VGH, Entscheidung vom 15. Juli 2004 - Vf.1-VII-03 -, NVwZ-RR 2005, S. 176 - 181 (Juris-Dok.); VG Düsseldorf, Urteile vom 12. November 2003 - 18 K 2419/01 und 2398/02; VG Köln, Urteil vom 16. Oktober 2003 - 20 K 654/02 - letztgenannte drei Entscheidungen veröffentlicht im Internetportal www.nrwe.de.
  • VG Aachen, 28.11.2005 - 6 K 2291/02
    Vorliegend kann offenbleiben, ob für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit eines angefochtenen Gebührenbescheides, dem eine Amtshandlung zugrundeliegt, die - wie vorliegend die Befreiung von der Maulkorb- und Leinenpflicht - in einen Verwaltungsakt mit Dauerwirkung mündet, auf den Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung, vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 22. Juni 2005 -16 K 668/02- , veröffentlicht im Internetportal der Justiz NRW unter http:// www.justiz.nrw.de/RB/nrwe; ähnlich: Kopp/Schenke, Kommentar zur VwGO, 12. Aufl. 2000, § 113 Rdnr. 50, oder auf den Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung bzw. der gerichtlichen Endentscheidung, vgl. VG Düsseldorf, Urteil vom 12. November 2003 -18 K 2419/01-, http://www.justiz.nrw.de/RB/nrwe; J. Schmidt in: Eyermann, Kommentar zur VwGO, 10. Aufl. 1998, § 113 Rdnr. 49, unter Bezugnahme u.a. auf Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 27. April 1990 -8 C 87.88-, NVwZ 1991, 360, abzustellen ist.
  • VG Düsseldorf, 12.11.2003 - 18 K 2398/02

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Erteilung einer Erlaubnis zum Halten eines

    Gemäß § 4 Abs. 4 LHundG NRW, dessen Verfassungsmäßigkeit nach Auffassung der Kammer keinen Bedenken begegnet, vgl. Urteil vom 12. November 2003 - 18 K 2419/01 -, kann zunächst die Erlaubnis für die Haltung eines gefährlichen Hundes befristet erteilt und u.a. mit Auflagen verbunden werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht