Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 13.09.2011 - 27 K 128/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,1607
VG Düsseldorf, 13.09.2011 - 27 K 128/10 (https://dejure.org/2011,1607)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 13.09.2011 - 27 K 128/10 (https://dejure.org/2011,1607)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 13. September 2011 - 27 K 128/10 (https://dejure.org/2011,1607)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,1607) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Anordnung zur Untersagung zum Durchführen von öffentlichen Glücksspielen im Internet; Zulässigkeit eines räumlich eingeschränkten Veranstaltungsverbots und Vermittlungsverbots; Legalisierungswirkung einer einem Urenkelunternehmen durch die maltesische Lotteriebehörde und ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.06.2010 - 13 B 645/10

    Hinreichend bestimmte Ordnungsverfügung bei einer durch den Verwaltungsakt

    Am 8. Januar 2010 hat die Antragstellerin Klage erhoben (27 K 128/10 Verwaltungsgericht Düsseldorf) und zudem um die Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes nachgesucht.

    Die Antragstellerin beantragt sinngemäß, den Beschluss des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 20. Mai 2010 zu ändern und die aufschiebende Wirkung ihrer Klage (Az.: 27 K 128/10 Verwaltungsgericht Düsseldorf) gegen die Ordnungsverfügung der Antragsgegnerin vom 14. Dezember 2009 hinsichtlich der Ziffern 1 bis 3 anzuordnen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.04.2012 - 13 E 64/12

    Ablehnung der gerichtlichen Anordnung der Ersatzzwangshaft gegen die

    Mit Blick darauf entfaltet auch der gegen das klageabweisende Urteil des Verwaltungsgerichts vom 13. September 2011 (27 K 128/10) erhobene Antrag der Vollstreckungsschuldnerin auf Zulassung der Berufung (13 A 2411/11) keine aufschiebende Wirkung.
  • VG Düsseldorf, 25.05.2011 - 27 L 921/10

    Vollstreckung Zwangsgeld Glücksspiel Konzern Mutter Tochter Frist

    Auch das Unionsrecht gebietet es nicht, die Rechtmäßigkeit eines sofort vollziehbaren Untersagungsbescheides im Vollstreckungsverfahren nochmals zu überprüfen, zumal die Antragstellerin die Möglichkeit hat, eine etwaige Unionsrechtswidrigkeit der Grundverfügung im Zusammenhang mit dem insoweit noch anhängigen Klageverfahren (27 K 128/10) und im Fall der dortigen Aufhebung der Verfügung neben entsprechenden Schadensersatzansprüchen den Wegfall der Grundverfügung auch im vollstreckungsrechtlichen Klageverfahren geltend zu machen oder aber nach dessen Abschluss insoweit das Wiederaufgreifen dieses Verfahren zu beantragen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht