Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 14.10.2004 - 4 K 180/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,17365
VG Düsseldorf, 14.10.2004 - 4 K 180/02 (https://dejure.org/2004,17365)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 14.10.2004 - 4 K 180/02 (https://dejure.org/2004,17365)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 14. Januar 2004 - 4 K 180/02 (https://dejure.org/2004,17365)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,17365) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Herstellung eines Gewässers durch Abgrabung von Sand und Kies; Verlängerung einer Planveränderungssperre für das Wasserschutzgebiet einer Wassergewinnungsanlage; Zulassung der Erweiterung einer Nassauskiesung i.R.e. Planfeststellung; Schädigung der Wasserqualität wegen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Düsseldorf, 16.12.2004 - 4 K 1405/99

    Gestaltungsfreiheit einer Planfeststellungsbehörde bei der Erteilung einer

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach und Streitstandes wird ergänzend auf den Inhalt der Gerichtsakten sowie auf die beigezogenen Verwaltungsvorgänge einschließlich der Vorgänge zum Erlass der WasserschutzgebietsVO 0000 (Beiakten H. 1319 zu 4 K 180/02) Bezug genommen.

    Dies hat die Kammer bereits entschieden (Urteil vom 14. Oktober 2004 - 4 K 180/02 ); hierauf wird verwiesen.

    Wie aus den zugehörigen Vorgängen (Beiakten H. 1319 zu 4 K 180/02) hervorgeht, ist das Vorhaben im Aufstellungsverfahren thematisiert worden.

    Anders als bei dem durch die Kammer bereits entschiedenen Fall des C1er Sees 4 K 180/02 bewirkt die Ausführung des Vorhabens nicht lediglich die beschränkt dimensionierte Arrondierung einer bereits abgegrabenen Fläche mit der Folge, dass sich die Gestaltung des Baggersees nicht wesentlich ändert.

    Die Berufungszulassung erfolgt im Anschluss an das Urteil in der Sache 4 K 180/02 wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Entscheidung hinsichtlich der Frage, ob eine Wasserschutzgebietsverordnung in der Wasserschutzzone 000B ein striktes Abgrabungsverbot festsetzen darf (§ 124 Abs. 2 Nr. 3, § 124a Abs. 1 Satz 1 VwGO).

  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 5657/06

    Anspruch auf Erteilung eines positiven abgrabungsrechtlichen Vorbescheides;

    vgl. bereits Urteil der Kammer vom 14. Oktober 2004 - 4 K 180/02 -.
  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 831/07

    Anspruch auf Erteilung eines positiven abgrabungsrechtlichen Vorbescheides;

    vgl. bereits Urteil der Kammer vom 14. Oktober 2004 - 4 K 180/02 -.
  • VG Düsseldorf, 13.03.2008 - 4 K 5658/06
    vgl. bereits Urteil der Kammer vom 14. Oktober 2004 - 4 K 180/02 -.
  • VG Düsseldorf, 18.03.2004 - 4 K 2621/00

    Herstellung eines Gewässers durch Abgrabung von Sand und Kies; Zulassung der

    Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch das BMF-Projekt Elbe, Berlin 2000 (liegt der Kammer vor in 4 K 180/02, Gerichtsakte Bd. IV, 1412 (Seite 32 der Studie)).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht