Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 21.12.2016 - 23 K 8700/16.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,59555
VG Düsseldorf, 21.12.2016 - 23 K 8700/16.A (https://dejure.org/2016,59555)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 21.12.2016 - 23 K 8700/16.A (https://dejure.org/2016,59555)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 21. Dezember 2016 - 23 K 8700/16.A (https://dejure.org/2016,59555)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,59555) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylG § 3, AsylG § ... 71 Abs. 1 S. 1, VwVfG § 51 Abs. 1, VwVfG § 51 Abs. 2, VwVfG § 51 Abs. 3, VwVfG § 51 Abs. 1 Nr. 2, AsylG § 3, AsylG § 3 Abs. 1 Nr. 1, AsylG § 3b Abs. 1 Nr. 4 Bst. a, AsylG § 3b Abs. 1 Nr. 4 Bst. b, AsylG § 3a Abs. 1, AsylG § 3a Abs. 2 Nr. 3
    Homosexuell, Marokko, Sachverständigengutachten, Strafbarkeit, Flüchtlingsanerkennung, Homosexualität, Asylfolgeantrag, neue Beweismittel, Zeugen, Zeuge, Zeugen, soziale Gruppe, Verfolgungshandlung, Freiheitsstrafe, Sexualanamnese, Lebenspartnerschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Cottbus, 07.11.2017 - 5 K 1230/17

    Asylrecht: Abschiebungsschutz nach § 60 Abs. 1 und Abs. 2-7 AufenthG,

    26 Nach den dem Gericht vorliegenden Erkenntnismitteln kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Freiheitsstrafe aufgrund der benannten Normen in Marokko tatsächlich mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit verhängt wird, sodass die Klägerin Grund zu der Befürchtung gehabt hätte, verfolgt zu werden (a.A. wohl VG Düsseldorf, Urteil vom 21. Dezember 2016 - 23 K 8700/16.A -, juris; Verwaltungsgericht des Saarlandes, Beschluss vom 02. Juni 2016 - 3 K 1984/15 -, juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. November 2015 - 7a K 2425/15.A -, juris).

    Die gegenteilige Auffassung in Teilen der Rechtsprechung (VG Hamburg, Urteil vom 10.08.2017, 2 A 7784/16, S. 9f. EA; wohl auch VG Düsseldorf, Urteil vom 21. Dezember 2016 - 23 K 8700/16.A -, juris; Verwaltungsgericht des Saarlandes, Beschluss vom 02. Juni 2016 - 3 K 1984/15 -, juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. November 2015 - 7a K 2425/15.A -, juris) verkennt aus Sicht des erkennenden Gerichtes den anzulegenden Maßstab.

  • VG Hamburg, 10.08.2017 - 2 A 7784/16

    Flüchtlingsanerkennung für homosexuelle Männer aus Marokko

    Denn die sexuelle Ausrichtung einer Person stellt ein Merkmal dar, das so bedeutsam für ihre Identität ist, dass von dem Schutzsuchenden nicht erwartet werden kann, dass er seine Homosexualität in dem Herkunftsland geheim hält oder Zurückhaltung beim Ausleben seiner sexuellen Ausrichtung übt, um die Gefahr einer Verfolgung zu vermeiden (EuGH, Urt. v. 7.11.2013, a.a.O. Rn. 76; ebenso: VG Düsseldorf, Urt. v. 21.12.2016, 23 K 8700/16.A, juris Rn. 26; Urt. v. 26.9.2016, 23 K 4809/16.A, juris Rn. 20 m.w.N.; VG Saarlouis, Beschl. v. 2.6.2016, 3 K 1984/15, juris Rn. 5; VG Gelsenkirchen, Urt. v. 24.11.2015, 7a K 2425/15.A, juris Rn. 20).
  • VG Augsburg, 29.06.2018 - Au 4 K 18.30358

    Homosexualität als Fluchtgrund

    Die vom Kläger angeführte Entscheidung des VG Düsseldorf betraf einen Fall, in dem - anders als hier - zur Überzeugung des Gerichts feststand, dass der dortige Kläger homosexuell war (vgl. VG Düsseldorf, U.v. 21.12.2016 - 23 K 8700/16.A - juris Rn. 35).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht