Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 22.06.2010 - 27 K 6663/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,9480
VG Düsseldorf, 22.06.2010 - 27 K 6663/08 (https://dejure.org/2010,9480)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 22.06.2010 - 27 K 6663/08 (https://dejure.org/2010,9480)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 22. Juni 2010 - 27 K 6663/08 (https://dejure.org/2010,9480)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9480) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Aufenthaltskarte Freizügigkeit Unionsbürgerrechte Carta d'Identita

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    AufenthG § 59 Abs 1 AEU Art 56 AEU Art 49 AEU Art 45 AEU Art 21 FreizügG/EU
    Aufenthaltskarte Freizügigkeit Unionsbürgerrechte Carta d'Identita

  • Wolters Kluwer

    Versagung der Erteilung einer Aufenthaltskarte und einer Aufenthaltserlaubnis aus Gründen des Familiennachzugs durch die Behörde wegen fehlenden Aufenthaltsrechts; Gebrauchmachen von den Freizügigkeitsrechten und Rückkehr in den Herkunftsstaat eines Unionbürgers als ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Augsburg, 20.01.2011 - Au 1 S 10.1926

    Einstweiliger Rechtsschutz; pakistanischer Staatsangehöriger;

    Wenn der Unionsbürger dann in den Herkunftmitgliedsstaat zurückkehrt, erfolgt dies in Ausübung seines europarechtlich garantierten Freizügigkeitsrechts, der ihn begleitende Familienangehörige kann von ihm dann unmittelbar aus den Regelungen der RL 2004/38/EG ein Aufenthaltsrecht ableiten (vgl. zusammenfassend EuGH vom 11.12.2007, Rs. C-291/05 - Eind - RdNrn. 20 ff. zur Vorgängervorschrift der Art. 10 f. der Verordnung Nr. 1612/68, die nach Art. 38 der RL 2004/38/EG hinsichtlich des abgeleiteten Aufenthaltsrechts des Familienangehörigen durch die Regelungen der Art. 6 ff. der RL 2004/38/EG ersetzt worden ist; vgl. auch VG Düsseldorf vom 22.6.2010 Az. 27 K 6663/08 - RdNrn. 21 ff. ("Rückkehrerfälle"), insbes.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht