Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 26.02.2016 - 17 L 276/16.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,27047
VG Düsseldorf, 26.02.2016 - 17 L 276/16.A (https://dejure.org/2016,27047)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 26.02.2016 - 17 L 276/16.A (https://dejure.org/2016,27047)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A (https://dejure.org/2016,27047)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,27047) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 15.03.2016 - 17 L 316/16

    Rechtmäßigkeit der Aufhebung eines auf 10 Monate befristeten Einreise- und

    18/4097, S. 38; VG Düsseldorf, Beschluss vom 11. März 2016 - 17 L 472/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    In einem solchen Fall ist für eine ordnungsgemäße Ermessensausübung nicht erforderlich, den Ausschluss sämtlicher anderer Zeiträume unterhalb der Höchstgrenze im Bescheid zu begründen, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Beschluss vom 11. März 2016 - 17 L 472/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    Die Antragsgegnerin hat sich offensichtlich an dem Mittelwert der in § 11 Abs. 3 Satz 2 AsylG genannten Frist von bis zu fünf Jahren orientiert, nachdem die Antragsteller berücksichtigungsfähige einzelfallbezogene Belange hinsichtlich der Bemessung dieser Frist nicht vorgetragen haben, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Beschluss vom 11. März 2016 - 17 L 472/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 21. Januar 2016 - 17 K 6883/15.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

  • VG Gelsenkirchen, 10.02.2017 - 3a K 4163/16

    Asyl; Rechtsbehelfsbelehrung; irreführend; abgefasst; abfassen; Schriftform;

    18/4097, S. 38; aus der Rechtsprechung VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A - VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A - VG Düsseldorf, Beschluss vom 8. Juni 2016 - 17 L 1488/16.A -, Rn. 15, juris.
  • VG Düsseldorf, 11.03.2016 - 17 L 472/16
    18/4097, S. 38; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    In einem solchen Fall ist für eine ordnungsgemäße Ermessensausübung nicht erforderlich, den Ausschluss sämtlicher anderer Zeiträume unterhalb der Höchstgrenze im Bescheid zu begründen, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    Die Antragsgegnerin hat sich offensichtlich an dem Mittelwert der in § 11 Abs. 3 Satz 2 AsylG genannten Frist von bis zu fünf Jahren orientiert, nachdem die Antragsteller berücksichtigungsfähige einzelfallbezogene Belange hinsichtlich der Bemessung dieser Frist nicht vorgetragen haben, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 21. Januar 2016 - 17 K 6883/15.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

  • VG Düsseldorf, 08.06.2016 - 17 L 1488/16

    Rechtmäßigkeit derr Abschiebung eines Asylbewerbers nach Albanien als sicherem

    18/4097, S. 38; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    In einem solchen Fall ist für eine ordnungsgemäße Ermessensausübung nicht erforderlich, den Ausschluss sämtlicher anderer Zeiträume unterhalb der Höchstgrenze im Bescheid zu begründen, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    Die Antragsgegnerin hat sich offensichtlich an dem Mittelwert der in § 11 Abs. 3 Satz 2 AsylG genannten Frist von bis zu fünf Jahren orientiert, nachdem die Antragsteller berücksichtigungsfähige einzelfallbezogene Belange hinsichtlich der Bemessung dieser Frist nicht vorgetragen haben, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 21. Januar 2016 - 17 K 6883/15.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

  • VG Düsseldorf, 10.03.2016 - 17 K 176/16

    Rechtmäßigkeit eines auf 10 Monate befristeten Einreise- und Aufenthaltsverbotes

    18/4097, S. 38; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    In einem solchen Fall ist für eine ordnungsgemäße Ermessensausübung nicht erforderlich, den Ausschluss sämtlicher anderer Zeiträume unterhalb der Höchstgrenze im Bescheid zu begründen, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

    Die Beklagte hat sich offensichtlich an dem Mittelwert der in § 11 Abs. 3 Satz 2 AsylG genannten Frist von bis zu fünf Jahren orientiert, nachdem die Kläger berücksichtigungsfähige einzelfallbezogene Belange hinsichtlich der Bemessung dieser Frist nicht vorgetragen haben, vgl. hierzu VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 21. Januar 2016 - 17 K 6883/15.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.

  • VG Düsseldorf, 15.12.2017 - 17 K 14817/16
    Die Beklagte hat sich offensichtlich an dem Mittelwert der in § 11 Abs. 3 Satz 2 AsylG genannten Frist von bis zu fünf Jahren orientiert, nachdem der Kläger berücksichtigungsfähige einzelfallbezogene Belange hinsichtlich der Bemessung dieser Frist nicht vorgetragen hat, vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 8. Juni 2016 - 17 L 1488/16.A -, juris Rn. 22; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 10. März 2016 - 17 K 176/16.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 21. Januar 2016 - 17 K 6883/15.A -, n.v.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Februar 2016 - 17 L 276/16.A -, n.v.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht