Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 16.02.2017 - 22 L 108/17.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,3450
VG Düsseldorf, 16.02.2017 - 22 L 108/17.A (https://dejure.org/2017,3450)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.02.2017 - 22 L 108/17.A (https://dejure.org/2017,3450)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A (https://dejure.org/2017,3450)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,3450) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Irreführung der Belehrung hinsichtlich Verfahrenseinstellung im Ermessen des Bundesamtes; Belehrung über die Folgen der Versäumnis eines Anhörungstermins in einer für den Asylsuchenden verständlichen Sprache; Rücknahme des Asylantrags

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Belehrung über Folgen der Versäumnis eines Anhörungstermins hat in verständlicher Sprache zu erfolgen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • VG Hamburg, 03.04.2017 - 17 AE 2022/17

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung gegen eine Abschiebungsandrohung

    Dieser Hinweis muss gemäß § 24 Abs. 1 Satz 2 AsylG und Art. 12 Abs. 1 lit. a) der Richtlinie 2013/32/EU jedenfalls in Fällen, in denen der Ausländer nicht anwaltlich vertreten ist, in einer für ihn verständlichen Sprache erteilt werden (vgl. VG Minden, Beschl. v. 28. Februar 2017, 10 L 162/17.A, juris, Rn. 54; VG Arnsberg, Beschl. v. 16. Februar 2017, 2 L 134/17.A, juris, Rn. 17 ff.; VG Greifswald, Beschl. v. 31. Januar 2017, 3 B 102/17 As HGW, juris, Rn. 10; VG München, Beschl. v. 13. Februar 2017, M 21 S 16.35436, juris, Rn. 22;VG München, Beschl. v. 14. Februar 2017, M 18 S 17.31557, juris, Rn. 17; VG München, Urt. v. 30. November 2016, M 12 K 16.34018, juris, Rn. 23; VG Düsseldorf, Beschl. v. 16. Februar 2017, 22 L 108/17.A, juris, Rn. 16 ff.; VG Düsseldorf, Beschl. v. 31. Januar 2017, 2 L 4412/16.A, juris, Rn. 16 ff.; VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 21. November 2016, 14a L 2519/16.A, juris, Rn. 30 ff.; VG Magdeburg, Beschl. v. 8. Dezember 2016, 5 B 898/16, juris, Rn. 4; VG Stuttgart, Beschl. v. 6. Februar 2017, A 1 K 198/17, juris, Rn. 10; a.A. offenbar VG Augsburg, Urt. v. 13. März 2017, Au 3 K 16.32293, juris, Rn. 20).

    Zudem darf der Hinweis keine Informationen enthalten, die geeignet sind, beim Adressaten Fehlvorstellungen bezüglich der geltenden Rechtslage hervorzurufen (vgl. VG Minden, Beschluss vom 28. Februar 2017, 10 L 162/17.A, juris, Rn. 52; VG Düsseldorf, Beschl. v. 16. Februar 2017, 22 L 108/17.A, juris, Rn. 27; siehe auch VG München, Beschl. v. 13. Februar 2017, M 21 S 16.35436, juris, Rn. 22).

    Dementsprechend ist sie geeignet, den Adressaten davon abzuhalten, etwaige Hinderungsgründe auch nichtschriftlich (z.B. durch Benennung bzw. Mitbringen von Zeugen) und noch nach dem Anhörungstermin oder im Anschluss an die Feststellung, dass das Verfahren eingestellt ist, vorzutragen (vgl. VG Minden, Beschluss vom 28. Februar 2017, 10 L 162/17.A, juris, Rn. 52; VG Düsseldorf, Beschl. v. 16. Februar 2017, 22 L 108/17.A, juris, Rn. 27; siehe auch VG München, Beschl. v. 13. Februar 2017, M 21 S 16.35436, juris, Rn. 22).

    Sie ist daher geeignet, Unsicherheiten beim Antragsteller hervorzurufen, die § 33 Abs. 4 AsylG verhindern will und widerspricht somit neben dem Wortlaut auch dem Gesetzeszweck (vgl. VG Düsseldorf, Beschl. v. 16. Februar 2017, 22 L 108/17.A, juris, Rn. 25; VG Greifswald, Beschl. v. 16. Januar 2017, 5 B 2251/16 As HGW, juris, Rn. 23).

  • VG Minden, 28.02.2017 - 10 L 162/17

    Belehrung; Einstellung des Verfahrens; Grundsatz des fairen Verfahrens; Hinweis;

    A.A. wohl VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017- 22 L 108/17.A -, nrwe Rn. 22 ff. (dort allerdings offen gelassen).

    vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, nrwe Rn. 27.

  • VG Minden, 19.12.2017 - 10 L 1777/17

    Belehrung; Einstellung des Verfahrens ; Hinweis; Rechtsanwalt, Vertretung durch;

    A.A. wohl VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017- 22 L 108/17.A -, nrwe Rn. 22 ff. (dort allerdings offen gelassen).

    vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, nrwe Rn. 27.

  • VG Freiburg, 20.02.2018 - A 1 K 9766/17

    Aufhebung eines mangels Bekanntgabe an den Adressaten unwirksamen Verwaltungsakts

    Zudem darf der Hinweis keine Informationen enthalten, die geeignet sind, beim Adressaten Fehlvorstellungen bezüglich der geltenden Rechtslage hervorzurufen (VG Hamburg, Beschluss vom 03.04.2017 - 17 AE 2022/17 -, juris; VG München, Beschluss vom 21.07.2017 - M 21 S 17.35568 -, juris; VG Minden, Beschluss vom 28.02.2017 - 10 L 162/17.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017 - 22 L 108/17.A -, juris; jew. m.w.N.).
  • VG Düsseldorf, 30.03.2017 - 14 L 1129/17

    Belehrung, Versäumnis des Anhörungstermins

    (Wie: VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A - juris.).

    Insofern schließt sich das Gericht in vollem Umfang der Rechtsprechung der 22. Kammer des VG Düsseldorf an, die mit Beschluss vom 16. Februar 2017 (22 L 108/17.A - juris) ausgeführt hat:.

  • VGH Baden-Württemberg, 23.01.2018 - A 9 S 350/17

    Antrag auf Wiederaufnahme des Asylverfahrens und Klage gegen

    Dementsprechend ist sie geeignet, den Adressaten davon abzuhalten, etwaige Hinderungsgründe auch noch nach dem Anhörungstermin oder im Anschluss an die Feststellung, dass das Verfahren eingestellt ist, vorzutragen und ist insoweit auch irreführend (vgl. VG Minden, Beschluss vom 28.02.2017, a. a. O.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017 - 22 L 108/17.A -, juris; VG München, Beschlüsse vom 21.07.2017 - M 21 S 17.35568 - und vom 19.09.2017 - M 21 S 17.46631 -, jeweils juris; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 13.12.1978 - 6 C 77.78 -, BVerwGE 57, 188).
  • VG Berlin, 27.07.2017 - 36 K 267.17

    Abschiebung einer Türkin; Einstellung des Asylverfahrens wegen Rücknahme des

    Das Gericht folgt hier - wie schon im Verfahren um die Gewährung vorläufigen Rechtschutzes (Beschluss vom 10. Mai 2017 - 36 L 266/17.A -) - den vor allem aus Kreisen der nordrhein-westfälischen Verwaltungsgerichtsbarkeit geltend gemachten und überzeugend ausgeführten Bedenken (vgl. VG Minden, Beschluss vom 28. Februar 2017 - 10 L 162/17.A -, juris m. w. N., ebenso Asylmagazin 2017, 200-201; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, juris; dass., Beschluss vom 30. März 2017 - 14 L 1129/17.A -, juris).

    Dementsprechend ist sie geeignet, den Adressaten davon abzuhalten, etwaige Hinderungsgründe auch noch nach dem Anhörungstermin oder im Anschluss an die Feststellung, dass das Verfahren eingestellt ist, vorzutragen (VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, nrwe Rn. 27, dass., Beschluss vom 30. März 2017 - 14 L 1129/17.A -, Rn. 21, juris).

  • VG Leipzig, 18.12.2017 - 6 L 1003/16
    (2) Entgegen einer in der Rechtsprechung vertretenen Auffassung (vgl. VG Minden, Beschl. v. 28.2.2017 - 10 L 162/17.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschl. v. 16.2.2017 - 22 L 108/17.A -, juris; VG München, Beschl. v. 13.2.2017 - M 21 S 16.35436 -, juris) genügt die den Antragstellern zu 1. und 2. jeweils am 8.7.2016 in deutscher und kurdischer Sprache übergebene fünfseitige Belehrung für Erstantragsteller den Anforderungen an den Hinweis gem. § 33 Abs. 4 AsylG .

    Soweit geschlossen wird, der Ausländer werde abgehalten, seine Rechte wahrzunehmen, (vgl. VG Düsseldorf, Beschl. v. 16.2.2017 - 22 L 108/17.A -, juris, Rn. 27), fließt diese Argumentation aus der nach dem Gesagten abzulehnenden Übertragung der zu § 58 Abs. 1 VwGO entwickelten Grundsätze.

  • VG Aachen, 29.06.2017 - 6 K 3628/16

    Asyl; Türkei; Nichtbetreiben; Einstellung; Belehrung; Übersetzung; Anhörung;

    vgl. u.a. VG Aachen, Urteil vom 3. April 2017 - 6 K 2087/16.A -, juris Rn. 30; VG Arnsberg, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 2 L 134/17.A -, juris Rn. 15; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, juris Rn. 25; VG Greifswald, Beschluss vom 16. Januar 2017 - 5 B 2251/16 As HGW -, juris Rn. 23; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 21. November 2016 - 14a L 2519/16.A -, juris Rn. 26; VG Minden, Beschluss vom 26. Juli 2016 - 10 L 1078/16.A -, juris Rn. 39.

    vgl. u.a. VG Aachen, Urteil vom 3. April 2017 - 6 K 2087/16.A -, juris Rn. 34; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 22 L 108/17.A -, juris Rn. 16; VG Arnsberg, Beschluss vom 16. Februar 2017 - 2 L 134/17.A -, juris Rn. 17; VG Stuttgart, Beschluss vom 6. Februar 2017 - A 1 K 198/17 -, juris Rn. 11; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 21. November 2016 - 14a L 2519/16.A -, juris Rn. 30, 33.

  • VG Freiburg, 11.01.2018 - A 4 K 8989/17

    Erteilung des Hinweises nach AsylVfG 1992 § 33 Abs 1 bis Abs 3 bei anwaltlich

    Zudem darf der Hinweis keine Informationen enthalten, die geeignet sind, beim Adressaten Fehlvorstellungen bezüglich der geltenden Rechtslage hervorzurufen (VG Hamburg, Beschluss vom 03.04.2017 - 17 AE 2022/17 -, juris; VG München, Beschluss vom 21.07.2017 - M 21 S 17.35568 -, juris; VG Minden, Beschluss vom 28.02.2017 - 10 L 162/17.A -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017 - 22 L 108/17.A -, juris; jew. m.w.N.).
  • VG Gießen, 30.05.2017 - 1 L 4386/17

    Einstellung, Asylverfahren, Rücknahmefiktion, Zustellung, Belehrung,

  • VG Düsseldorf, 13.04.2017 - 12 L 1310/17

    Einstellung des Verfahrens, unzureichende Belehrung, Sprache

  • VG Arnsberg, 20.06.2017 - 5 L 1763/17

    Unzureichende Belehrung über die Folgen eines Terminversäumnisses im Rahmen einer

  • VG Aachen, 03.04.2017 - 6 K 2087/16

    Asyl; Türkei; Einstellung; Anhörung; Nichterscheinen; Nichtbetreiben; Ladung;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht