Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 26.05.2020 - 22 K 17460/17.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,17271
VG Düsseldorf, 26.05.2020 - 22 K 17460/17.A (https://dejure.org/2020,17271)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 26.05.2020 - 22 K 17460/17.A (https://dejure.org/2020,17271)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A (https://dejure.org/2020,17271)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,17271) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VG Cottbus, 01.04.2021 - 5 K 1582/17
    Wegen der von ihm bereitgestellten Unterstützung haben Angehörige dieses Personenkreises nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit zu befürchten, unabhängig von ihrem Willen und ihren persönlichen Entscheidungen in eine mit der Menschenwürde unvereinbare Situation extremer materieller Not oder Verelendung zu geraten (VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris; VG Ansbach, Beschluss vom 13. November 2019 - AN 17 S 19.50869 - Juris; VG Hannover, Beschluss vom 3. Juli 2018 - 12 B 3173/18 - Juris).

    (Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 1; Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl, Länderinformationsblatt der Staatendokumentation - Rumänien, Stand 19. Dezember 2018, S. 13; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 68f).

    Lediglich für bestimmte qualifizierte Tätigkeiten (wie etwa als Arzt) bedarf es eines besonderen Nachweises, tatsächlich über die geforderte Qualifikation zu verfügen (aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 148 f.; European Commission, Labour market integration of asylum seekers and refugees, April 2016, S. 5; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 5 f.; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Ansbach vom 5. Dezember 2017, Gz. 508-516.80/49833, S. 7 f. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 75f).

    Die staatlichen und zivilgesellschaftlichen Unterstützungsleistungen für international Schutzberechtigte gehen dabei teilweise sogar über das hinaus, was rumänischen Staatsangehörigen im Fall ihrer Hilfsbedürftigkeit angeboten wird (aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 156 ff.; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 2; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Ansbach vom 5. Dezember 2017, Gz. 508-516.80/49833, S. 4 f. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 77f).

    Während des Winters wird eine Heizkostenzulage gewährt (zum Ganzen Europäische Kommission, Ihre Rechte der sozialen Sicherheit in Rumänien, 2019, S. 13 ff., 33 ff., abrufbar unter: https://ec.europa.eu/social/BlobServlet?docId=13772&langId=de; Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestags, Dokumentation Sozialleistungen für Asylsuchende und Flüchtlinge in ausgewählten EU-Mitgliedstaaten, WD 6 - 3000 - 056/16, 2016, S. 12 f., abrufbar unter: https://www.bundestag.de/resource/blob/437542/c0cefa93f919ae35ace1f89197bc41a7/wd-6-056-16-pdf-data.pdf. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 79f).

    Nach den dem Gericht vorliegenden Informationen können international Schutzberechtigte ihr Recht auf eine Wohnung, das ihnen ebenso wie rumänischen Staatsbürgern zukommt, auch tatsächlich durchsetzen (Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 4; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Ansbach vom 5. Dezember 2017, Gz. 508-516.80/49833, S. 6. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 81f).

    Zwar ist ihnen die Anmietung einer Unterkunft auf dem freien Wohnungsmarkt im Vergleich zu rumänischen Staatsbürgern jedenfalls dann erschwert, wenn sie der rumänischen Sprache nicht mächtig sind (vgl. hierzu aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 147 f. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 83f).

    Insbesondere Nichtregierungsorganisationen - etwa "Consiliul National pentru Refugiati" - sind international Schutzberechtigten aber bei der Suche und Finanzierung einer Unterkunft außerhalb der Aufnahmeeinrichtungen behilflich (Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 2 ff. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 85f).

    Mietzuschüsse werden darüber hinaus auch im Rahmen EU-geförderter Projekte gewährt (vgl. hierzu hierzu aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 147 f.; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 6. ; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 87f).

    Ist schon danach nicht beachtlich wahrscheinlich, dass international Schutzberechtigte in Rumänien von Obdachlosigkeit bedroht sind, kommt dem Umstand keine entscheidungserhebliche Bedeutung zu, dass nach der Auskunftslage Sozialwohnungen, zu denen international Schutzberechtigte auch außerhalb des Integrationsprogramms oder nach Arbeitsaufnahme gleichermaßen wie rumänische Staatsbürger Zugang haben, faktisch (wohl) nicht zur Verfügung stehen und international Schutzberechtigte zur Vermeidung einer Obdachlosigkeit auf den freien Wohnungsmarkt zurückgreifen müssen (VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 89f).

    Für besonders schutzbedürftige Personen - unbegleitete Minderjährige, Personen mit Behinderung, schwangere Frauen, Opfern von Menschenhandel oder Alleinerziehende mit noch nicht erwachsenen Kindern - besteht zusätzlich die Möglichkeit, unabhängig von einer Teilnahme am Integrationsprogramm bis zur Feststellung der Beendigung dieser besonderen Schutzgründe kostenlos in Aufnahmeeinrichtungen untergebracht zu werden (vgl. aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 156 ff.; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Hamburg vom 15. September 2017, Gz. 508-516.80/49419, S. 5; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Ansbach vom 5. Dezember 2017, Gz. 508-516.80/49833, S. 5; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 91f).

    Nichtversicherte Personen haben Zugang zu medizinischer Notfallversorgung (vgl. hierzu aida (asylum information database), Country Report: Romania, 2019 update, Stand 31. Dezember 2019, abrufbar unter: http://www.asylumineurope.org/sites/default/files/report-download/aida_ro_2019update.pdf, S. 159 f.; Auswärtiges Amt, Auskunft an das Verwaltungsgericht Ansbach vom 5. Dezember 2017, Gz. 508-516.80/49833, S. 4; zit. nach VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris Rn. 93f).

    Personen mit Anspruch auf Sozialhilfe sowie die Mitglieder ihrer Familie, die Sozialhilfe beziehen, sind über das Krankenversicherungssystem versichert, jedoch von der Einzahlung von Krankenversicherungsbeiträgen befreit (VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A - Juris 95).

  • VG Düsseldorf, 14.09.2021 - 29 L 1943/21
    So auch VG Leipzig, Beschluss vom 30. Juni 2021 - 7 L 347/21.A -, juris; VG Chemnitz, Beschluss vom 15. Juni 2021 - 5 L 196/21.A -, juris; VG Kassel, Urteil vom 31. Mai 2021 - 1 K 973/19.KS.A -, juris; VG Lüneburg, Beschluss vom 9. März 2021 - 8 B 111/20 -, juris; VG Frankfurt (Oder), Beschluss vom 1. März 2021 - 10 L 33/21.A -, juris; VG München, Urteil vom 9. Februar 2021 - M 30 K 21.50059 -, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 27. Januar 2021 - 12 K 19/21.A -, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A -, juris; VG Würzburg, Beschluss vom 11. März 2020 - W 4 S 20.50079 -, juris; VG Karlsruhe, Beschluss vom 3. März 2021 - A 19 K 406/21 -, juris; VG Leipzig, Beschluss vom 14. Januar 2020 - 7 L 1186/19.A -, juris; a. A. VG Karlsruhe, Urteil vom 8. Juli 2021 - A 19 K 6766/18 -, juris; VG Frankfurt (Oder), Urteil vom 17. Juni 2021 - 10 K 97/21.A -, juris.
  • VG Düsseldorf, 05.06.2018 - 22 L 5230/17

    Drittstaatenbescheid Schutzgewährung Rumänien gesunder junger Mann

    Der am 6. September 2017 beim Verwaltungsgericht Köln gestellte Antrag, die aufschiebende Wirkung der Klage 22 K 17460/17.A gegen Ziff. 3 des Bescheides des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vom 30. Mai 2017 anzuordnen, hat keinen Erfolg.
  • VG Saarlouis, 17.09.2021 - 6 L 964/21

    Aufenthaltsrechtliche Folgen des Verantwortungsübergangs nach dem Europäischen

    A, Rz. 25, zitiert nach juris unter Verweis auf Ausführungen des BVerwG, EuGH-Vorlage vom 2.8.2017, 1 C 37/16, Rz. 24, zitiert nach juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 26.5.2020, 22 K 17460/17.
  • VG Sigmaringen, 19.02.2021 - A 13 K 183/19

    Dublin-Bescheid hinsichtlich Rumänien; (keine) systemischen Mängel des

    Zwar mag bislang anzunehmen gewesen sein, dass sich auch Dublin-Rückkehrer in Rumänien über dem Existenzminimum lebend materiell versorgen können (so etwa für international Schutzberechtigte in Rumänien VG Aachen, Urteil vom 03.07.2020 - 1 K 373/18.A - juris Rn. 55-69; ferner VG Düsseldorf, Urteil vom 26.05.2020 - 22 K 17460/17.A - juris Rn. 65-99; für alle Dublin-Rückkehrer, die ihr dortiges Asylverfahren wieder aufgreifen können, VG Lüneburg, Teilurteil vom 13.03.2019 - 8 B 51/19 - juris Rn. 17-21; für alle Dublin-Rückkehrer VG Ansbach, Beschluss vom 16.04.2019 - AN 17 S 19.50331 - juris Rn. 15; allgemein auch VG Aachen, Beschluss vom 21.09.2018 - 6 L 1144/18.A - juris Rn. 22-56 m. w. N. zur erstinstanzlichen Judikatur).
  • VG Münster, 03.12.2020 - 8 K 1145/16
    Es mag für die hier allein zu treffende Entscheidung dahingestellt bleiben, ob sich das asylrechtliche Entscheidungsprogramm für das Bundesamt (§ 31 AsylG) und damit dessen Zuständigkeit (§ 5 Abs. 1 AsylG) auf einen Verantwortungsübergang nach diesem "Straßburger Übereinkommen" erstreckt (ein inlandbezogenes Vollstreckungshindernis annehmend OVG Nds., Beschluss vom 2. August 2018 - 8 ME 42/18 -, juris Rn. 25; BayVGH, Beschluss vom 3. Dezember 2019 - 10 ZB 19.34074 -, juris Rn. 6; vgl. dazu auch BVerwG, Beschluss vom 27. Juni 2017 - 1 C 26.16 -, juris Rn. 34 letzter Satz; das Übereinkommen in Bezug auf § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 AsylG prüfend VG Düsseldorf, Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A -, juris Rn. 119 ff.).
  • VG Gießen, 19.08.2020 - 6 K 9437/17
    Hier liegt aber ein Zuständigkeitsübergang gemäß Art. 2 Abs. 3 i.V.m. Art. 4 Abs. 1 des Abkommens vor (vgl. zu diesen Bestimmungen auch Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 2.8.2018, a.a.O.; Sächsisches OVG, Beschluss vom 12.4.2016, NVwZ 2017, 244; VG Düsseldorf, Urteil vom 26.5.2020, Az. 22 K 17460/17.A, juris), da sich der Kläger länger als sechs Monate nach Ablauf der Gültigkeit seines in Italien aufgrund der dortigen Flüchtlingsanerkennung erteilten Aufenthaltstitels und eines daran anknüpfenden Reiseausweises in der Bundesrepublik Deutschland aufhält.
  • VG Düsseldorf, 14.01.2021 - 12 L 3/21
    vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 24. August 2020 - 12 L 1419/20.A -, S. 7 ff. des Beschlussabdrucks, n.v., Urteil vom 26. Mai 2020 - 22 K 17460/17.A -, juris.
  • VG München, 09.02.2021 - M 30 K 21.50059

    Dublin-Verfahren, Zielstaat Rumänien, Systemische Mängel (verneint)

    Darüber hinaus kann nach Auffassung des Gerichts auch in Übereinstimmung mit der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung von systemischen Mängeln für Rumänien nicht ausgegangen werden (vgl. VG München, B.v. 14.1.2021 - M 5 S 20.50626 - n.V.; B.v. 12.1.2021 - M 11 S 20.50670 - n.V.; B.v. 11.1.2021 - M 11 S 20.50676 - n.V.; B.v. 27.11.2020 - M 1 S 20.50531 - juris Rn. 24 ff.; B.v. 9.9.2020 - M 19 S 20.50456 - n.V.; B.v. 24.4.2020 - M 10 S 20.50245 - n.V.; VG Würzburg, B.v. 11.3.2020 - W 4 S 20.50079 - juris Rn. 19 ff.; B.v. 7.10.2019 - W 8 S 19.50715 - juris Rn. 14; VG Ansbach, U.v. 17.4.2019 - AN 17 K 18.50614 -BeckRS 2019, 7267 Rn. 28 ff.; B.v. 28.11.2019 - AN 17 S 19.51025 - juris Rn. 23; VG Regensburg, U.v. 17.4.2019 - RO 6 K 17.52358 - BeckRS 2019, 12099 Rn. 28 ff.; VG Düsseldorf, U.v. 26.5.2020 - 22 K 17460/17.A - juris Rn. 38, 61; VG Lüneburg, U.v. 13.3.2019 - 8 B 51/19 - juris - Rn. 17 ff.; vgl. ferner BayVGH, B.v. 25.6.2018 - 20 ZB 18.50032 - BeckRS 2018, 16830 Rn. 6 ff.).
  • VG München, 27.11.2020 - M 1 S 20.50531

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen Abschiebungsanordnung nach Rumänien

    Ausgehend von diesen Maßstäben und im Einklang mit der hierzu ergangenen Rechtsprechung ist im gegenwärtigen Zeitpunkt nicht davon auszugehen, dass der Antragsteller in Rumänien aufgrund systemischer Schwachstellen des Asylverfahrens oder der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber tatsächlich Gefahr läuft, dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung ausgesetzt zu sein (vgl. VG Düsseldorf, U.v. 26.5.2020 - 22 K 17460/17.A - juris, Rn. 38, 61; VG München, B.v. 9.9.2020 - M 1 S 20.50456; B.v. 24.4.2020 - M 10 S 20.50245 - Rn. 22 m.w.N.; VG Würzburg, B.v. 11.3.2020 - W 4 S 20.50079 - juris, Rn. 19 ff.; VG Ansbach, B.v. 28.11.2019 - AN 17 S 19.51025 - juris Rn. 23; VG Lüneburg, U.v. 13.3.2019 - 8 B 51/19 - juris - Rn. 17 ff.).
  • VG München, 28.01.2021 - M 30 S 21.50058

    Verwaltungsgerichte, Bewilligung von Prozesskostenhilfe, Versagung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht