Rechtsprechung
   VG Darmstadt, 27.11.2007 - 9 E 2454/05   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 34 BauGB; § 15 Abs 1 S 2 BauNVO; § 50 BImSchG; Art 12 Abs 1 EGRL 82/96; § 75 VwGO; § 3 Abs 3 BImSchV 12
    Untätigkeitsklage auf Zurückweisung des Drittwiderspruchs gegen einen Bauvorbescheid zur Errichtung eines großflächigen Einzelhandelsmarktes

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erhebung der Untätigkeitsklage durch den Begünstigten eines Verwaltungsakts bei ausbleibender Entscheidung der Widerspruchsbehörde über den Rechtsbehelf eines Dritten; Rechtlich schutzwürdiges Interesse des Begünstigten eines positiven Bauvorbescheids an der Herbeiführung der Bestandskraft des Bescheids gegen den Rechtsbehelf eines Dritten; Unmittelbare Anwendung des § 50 Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) i.R.d. Prüfung nach § 34 Baugesetzbuch (BauGB); Beachtung von störfallrechtlichen Gesichtspunkten i.R.d. Gebots der Rücksichtnahme; Berufung auf das Gebot der Rücksichtnahme gegen das Heranrücken schutzwürdiger Bebauung durch einen Betreiber einer Störfallanlage in einer bestehenden Gemengelage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 599 (Ls.)
  • BauR 2008, 1421
  • BauR 2009, 1535



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • VGH Hessen, 11.03.2015 - 4 A 654/13

    Öffentlich genutztes Gebäude in der Nachbarschaft eines Störfallbetriebes im

    Auf die Berufungen des Beklagten und der Beigeladenen wird das Urteil des Verwaltungsgerichts Darmstadt vom 27. November 2007 - 9 E 2454/05 - aufgehoben.
  • VGH Hessen, 04.12.2008 - 4 A 882/08

    Untätigkeitsklage auf Zurückweisung des Nachbarwiderspruchs; Einfügen eines 

    Die Berufungen des Beklagten und der Beigeladenen gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Darmstadt vom 27. November 2007 - 9 E 2454/05(3) - werden zurückgewiesen.
  • VG Darmstadt, 27.11.2007 - 9 E 735/07

    Erteilung einer Baugenehmigung für ein großflächiges Einzelhandelsvorhaben -

    Das Baugrundstück, auf dem derzeit die S. oHG, die Klägerin in dem Verfahren 9 E 2454/05(3), eine immissionsschutzrechtlich genehmigte Schrott- und Metallrecyclinganlage betreibt und auf dem sich außerdem ein Einzelhandelsgeschäft befindet, liegt im Gewerbegebiet Nordwest der Beklagten an der Z.-Straße in einem Gebiet, für das kein rechtswirksamer Bebauungsplan besteht.

    Nachdem ein von der Beklagten an die Firma S. oHG erteilter Bauvorbescheid für ein großflächiges Gartencenter mit Freiverkaufsflächen von der Beigeladenen mit Drittwiderspruch angegriffen worden war - dies ist Gegenstand des Parallelverfahrens 9 E 2454/05(3) - beantragte die Klägerin am 15.03.2006 die Erteilung einer Baugenehmigung für ein solches Gartencenter auf dem Baugrundstück.

    Die Sache ist gemeinsam mit dem Verfahren betreffend den von der Beklagten erteilten Bauvorbescheid (Az: 9 E 2454/05[3]) verhandelt worden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht