Rechtsprechung
   VG Dessau, 06.04.2001 - 2 A 424/98 DE   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,26185
VG Dessau, 06.04.2001 - 2 A 424/98 DE (https://dejure.org/2001,26185)
VG Dessau, Entscheidung vom 06.04.2001 - 2 A 424/98 DE (https://dejure.org/2001,26185)
VG Dessau, Entscheidung vom 06. April 2001 - 2 A 424/98 DE (https://dejure.org/2001,26185)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,26185) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Sachsen, 09.03.2007 - 4 BS 216/06

    Bürgerentscheid zur Dresdner Waldschlösschenbrücke muss umgesetzt werden

    Eine Bindungswirkung der Welterbekonvention und der Entscheidungen des Welterbekomitees, wie sie die Antragstellerin mit Teilen des Schrifttums (vgl. jüngst Fastenrath, DÖV 2006, 1017 [1021 ff.]; Hönes, DÖV 2007, 141 [144 ff.]; a.A. VG Dessau, Urt. v. 6.4.2001, NuR 2002, 108 [109]; differenzierend VG Meiningen, Beschl. v. 25.1.2006, NuR 2006, 395 [398]) vertritt, könnte sich nicht nur auf die Ermessensentscheidung der Kommunalaufsichtsbehörde, sondern auch auf den straßenrechtlichen Planfeststellungsbeschluss vom 25.2.2004 (einschließlich der zugleich getroffenen wasserrechtlichen Entscheidungen) und den Bürgerentscheid vom 27.2.2005 auswirken.
  • VG Dessau, 16.10.2002 - 1 A 1008/01

    Anspruch auf einen beantragten baurechtlichen Vorbescheid; Heranrücken einer

    Eine Beeinträchtigung ist gegeben, wenn die ohne den Einfluss des Menschen natürlich ablaufende Entwicklung der Prozesse im Wirkungsgefüge des Naturhaushalts durch konkrete Handlungen nachteilig verändert wird (OVG NW a.a.O.; Urteil der 2. Kammer vom 06. April 2001 - 2 A 424/98 -, NuR 2002, 108, 113, unter Hinweise auf Louis, Bundesnaturschutzgesetz, § 8 RdNr. 23).

    Aus dieser Regelung, die im Grunde etwas Selbstverständliches besagt, folgt im Umkehrschluss, dass (u.a.) Bebauungen, für die eine Genehmigung nach anderen Vorschriften nicht erforderlich oder eine etwa erforderliche Genehmigung erteilt ist, auch nach der Biosphärenreservatsverordnung ohne weiteres gestattet sind (vgl. auch das Urteil der 2. Kammer vom 06. April 2001 - 2 A 424/98 -, NUR 2002, 108 = LKV 2002, 478).

    Unter diese Begriffe lässt sich das Dessau-Wörlitzer Gartenreich als Kulturlandschaft mit nur vereinzelter Bebauung nicht fassen (so auch das bereits zitierte Urteil der 2. Kammer vom 06. April 2001 - 2 A 424/98 - a.a.O.).

  • VG Schwerin, 27.04.2017 - 2 A 3548/15

    Nebenbestimmung in Baugenehmigung zur Sicherstellung der fachgerechten Bergung

    Dabei handelt es sich um klar umrissene, also räumlich eingrenzbare Sachen (vgl. VG Dessau, Urteil vom 06. April 2001 - 2 A 424/98 -, juris; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 3 Januar 2013 - 5 L 974/11 -, juris, Rn. 44; Martin/Krautzberger, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Teil C. Denkmalbegriff IV. Denkmalgattungen Rn. 103-108, beck-online).
  • VG Dessau, 30.09.2005 - 1 A 85/05
    Da es zudem - was keiner weiteren Darlegung bedarf - ein gegenständliches Zeugnis menschlichen Lebens aus vergangener Zeit ist, an dessen Erhaltung ein öffentliches Interesse besteht (§ 2 Abs. 1 Satz 1 DenkmSchG LSA), stellt es ein Kulturdenkmal im Sinne des DenkmSchG LSA dar (abweichend zur alten Rechtslage: VG Dessau, Urteil vom 16. Oktober 2002 - 1 A 1008/01 DE - und Urteil vom 06. April 2001 2 A 424/98 DE -, LKV 2002, S. 478).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht