Rechtsprechung
   VG Frankfurt/Main, 12.05.2005 - 1 E 3211/04   

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • VGH Hessen, 07.03.2006 - 5 UZ 1996/05

    Wertpapier; Notierungsgebühr; Masseverbindlichkeit; insolvente AG

    Der Antrag des Klägers auf Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main vom 12. Mai 2005 - 1 E 3211/04(V) - wird abgelehnt.
  • VG Frankfurt/Main, 25.08.2005 - 1 E 3922/04

    Heranziehung des Insolvenzverwalters zu Notierungsgebühren der Frankfurter

    Bei der Notierungsgebühr handelt es sich um eine Verbindlichkeit, die in anderer Weise durch die Verwaltung der Insolvenzmasse begründet wurde, nämlich dadurch, dass der Kläger es unterlassen hat, die Aufhebung der Zulassung der Aktien (Delisting) zu beantragen und es so hingenommen hat, dass die Aktien weitergehandelt und notiert werden konnten (vgl. insoweit bereits Urteile der Kammer v. 12.05.2005, AZ: 1 E 3211/04 [V] und 1 E 1546/04 [2]).
  • VG Frankfurt/Main, 25.08.2005 - 1 E 3588/04

    Börsenrecht; Insolvenz; Notierungsgebühr

    Ein entsprechender Antrag könnte gegebenenfalls im Zusammenwirken mit den fortbestehenden Organen der Insolvenzschuldnerin gestellt werden (hierzu VG Frankfurt, Urteile vom 12.5.2005, Az 1 E 3211/04 und 1 E 1546/04).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht