Rechtsprechung
   VG Frankfurt/Main, 22.06.2004 - 10 E 3477/01.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,26374
VG Frankfurt/Main, 22.06.2004 - 10 E 3477/01.A (https://dejure.org/2004,26374)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 22.06.2004 - 10 E 3477/01.A (https://dejure.org/2004,26374)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 22. Juni 2004 - 10 E 3477/01.A (https://dejure.org/2004,26374)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,26374) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 51 AuslG, § 53 Abs 6 S 1 AuslG, § 77 Abs 2 AsylVfG, § 117 Abs 5 VwGO
    Politische Verfolgung von Kurden bei Wiedereinreise in der Türkei.

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Politische Verfolgung von Kurden bei Wiedereinreise in der Türkei.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Frankfurt/Main, 13.06.2003 - 10 G 2809/03

    Kein Abschiebeaufschub bei posttraumatischer Belastungsstörung im

    Im Laufe des Klageverfahrens (mit am 29.5.200 2 bei Gericht eingegangenen Schriftsatz vom 31.08.200 1 ) legte der Antragsteller ein psychiatrisches Gutachten vom 28.05.2002 (Bl. 14 der Akte des Klageverfahrens - 10 E 3477/01.A) vor, in dem der Gutachter berichtete, dass der Antragsteller zwar bereits 1992/93 in der Türkei wegen der politischen Aktivitäten des Familienverbandes von den Behörden unter Druck gesetzt worden sei, er sich aber Anfang 1999 erst vor dem hiesigen türkischen Generalkonsulat als PKK-Sympathisant offenbart habe.

    Es entspricht vielmehr seinem eigenen Vortrag, dass er sich erstmals am 24.05.2002 in die Behandlung eines Psychiaters begab und das am 28.05.2002 erstellte Gutachten am 29. Mai 2002 (der übersendungs-Schriftsatz trägt das Datum 31.08.200 1 ) zu den Gerichtsakten des Hauptsacheverfahrens 10 E 3477/01.A überreicht hat.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht