Rechtsprechung
   VG Frankfurt/Main, 25.04.2005 - 10 E 3894/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,29976
VG Frankfurt/Main, 25.04.2005 - 10 E 3894/03 (https://dejure.org/2005,29976)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 25.04.2005 - 10 E 3894/03 (https://dejure.org/2005,29976)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 25. April 2005 - 10 E 3894/03 (https://dejure.org/2005,29976)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,29976) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    (Rundfunkgebühr; Gesetzgebungskompetenz; Einordnung der Abgabe; Programmgestaltung; Tilgungsbestimmung; Säumniszuschläge)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Hamburg, 17.07.2014 - 3 K 5371/13

    Der seit dem 1. Januar 2013 geltende Rundfunkbeitrag im privaten Bereich, der für

    Dagegen dient der Säumniszuschlag nicht dem Ersatz von Säumniszinsen, die ebenfalls gesondert angesetzt werden können (§ 9 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 RBStV i. V. m. § 12 NDR-Satzung) (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 24.6.2011, 3 M 488/10, juris Rn. 9; VG Frankfurt, Urt. v. 25.4.2005, 10 E 3894/03, juris Rn. 26).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.04.2008 - 19 A 1863/06

    Verrechnung einer Zahlung mit der jeweils ältesten Rundfunkgebührenschuld bei

    In diesem Sinne zu § 225 Abs. 1 AO: VG Frankfurt, Urteil vom 25. April 2005 - 10 E 3894/03 -, juris, Rdnr. 26.
  • VG Freiburg, 01.03.2019 - 9 K 8671/17

    Rundfunkbeitragspflicht und Gewissensfreiheit

    § 366 Abs. 1 BGB, wonach die Befugnis zur Tilgungsbestimmung dem Schuldner zusteht, steht der Verrechnungsregelung nicht entgegen (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 29.04.2008 - 19 A 1863/06 -, juris, Rn. 31; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 07.03.2006 - 15 K 1660/04 -, juris, Rn. 32; VG Minden, Urteil vom 24.01.2002 - 9 K 1545/01 -, juris, Rn. 17; VG Frankfurt, Urteil vom 25.04.2005 - 10 E 3894/03 -, juris, Rn. 26).
  • VG Hamburg, 12.11.2014 - 3 K 3941/13

    Rundfunkbeitrag; Gesetzgebungskompetenz; Gleichbehandlungsgrundsatz;

    Dagegen dient der Säumniszuschlag nicht dem Ersatz von Säumniszinsen, die ebenfalls gesondert angesetzt werden können (§ 9 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 RBStV i. V. m. § 12 NDR-Satzung) (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 24.6.2011, 3 M 488/10, juris Rn. 9; VG Frankfurt, Urt. v. 25.4.2005, 10 E 3894/03, juris Rn. 26).
  • VG Hamburg, 12.11.2014 - 3 K 5250/13

    Rundfunkbeitrag; Gesetzgebungskompetenz; Gleichbehandlungsgrundsatz;

    Dagegen dient der Säumniszuschlag nicht dem Ersatz von Säumniszinsen, die ebenfalls gesondert angesetzt werden können (§ 9 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 RBStV i. V. m. § 12 NDR-Satzung) (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 24.6.2011, 3 M 488/10, juris Rn. 9; VG Frankfurt, Urt. v. 25.4.2005, 10 E 3894/03, juris Rn. 26).
  • VG Frankfurt/Main, 28.11.2006 - 10 G 3052/06

    Vorläufiger Rechtsschutz - Geltendmachung rückständiger Rundfunkgebühren durch

    Dem schließt sich das Gericht an (VG Frankfurt 25.4.2006 - 10 E 3894/03 -Landesrechtsprechungsdatenbank Hessen und 20.9.2005 - 10 G 2279/05 -, Landesrechtsprechungsdatenbank Hessen = juris; VG Hamburg 20.04.1999 - 2 VG 1011/99 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht