Rechtsprechung
   VG Frankfurt/Main, 28.07.2010 - 8 K 3120/09.F(V)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,7796
VG Frankfurt/Main, 28.07.2010 - 8 K 3120/09.F(V) (https://dejure.org/2010,7796)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28.07.2010 - 8 K 3120/09.F(V) (https://dejure.org/2010,7796)
VG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28. Juli 2010 - 8 K 3120/09.F(V) (https://dejure.org/2010,7796)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,7796) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer

    Bauplanungsrecht - Erweiterung eines großflächigen Einzelhandelsbetriebs: schädliche Auswirkungen auf zentrale Versorgungsbereiche

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Untätigkeitsklage bei amtspflichtwidrigem Verhalten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Erweiterung des Aldi-Marktes in der Kurmainzer Straße in Frankfurt am Main/Höchst bauplanungsrechtlich zulässig

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Erweiterung des Aldi-Marktes in der Kurmainzer Straße in Frankfurt am Main/Höchst bauplanungsrechtlich zulässig

Papierfundstellen

  • BauR 2010, 1808
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG München, 17.05.2011 - M 1 K 10.6229

    Erweiterung eines großflächigen Einzelhandelsbetriebes; Gemengelage; Einfügen

    Vielmehr ist ein großflächiger Einzelhandelsbetrieb im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO auch dann in einem Mischgebiet zulässig, wenn keine negativen Auswirkungen im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO zu erwarten sind, d.h., wenn bei einem Betrieb mit über 1.200 m² Geschossfläche die Regelvermutung des § 11 Abs. 3 Satz 3 BauNVO widerlegt ist (vgl. VGH Baden-Württemberg v. 23.11.2004 Az. 3 S 2504/04 , VG Frankfurt v. 28.7.2010 Az. 8 K 3120/09 ).
  • VG Gelsenkirchen, 12.07.2012 - 9 K 1416/10

    Spielhalle, Kerngebiet, unbeplanter Innenbereich, Innenbereich,

    Vielmehr ist ein großflächiger Einzelhandelsbetrieb im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO auch dann in einem Mischgebiet zulässig, wenn keine negativen Auswirkungen im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO zu erwarten sind, d.h., wenn bei einem Betrieb mit über 1.200 m² Geschossfläche die Regelvermutung des § 11 Abs. 3 Satz 3 BauNVO widerlegt ist vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. November 2004 - 3 S 2504/04 -, zitiert nach juris; VG Frankfurt, Urteil vom 28. Juli 2010 - 8 K 3120/09 -, zitiert nach juris.
  • VG Gelsenkirchen, 12.07.2012 - 9 K 1407/10

    Wohngebiet; Gewerbegebiet; Kerngebiet; Mischgebiet; Spielhalle; Spielbereich;

    Vielmehr ist ein großflächiger Einzelhandelsbetrieb im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO auch dann in einem Mischgebiet zulässig, wenn keine negativen Auswirkungen im Sinne des § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauNVO zu erwarten sind, d.h., wenn bei einem Betrieb mit über 1.200 m² Geschossfläche die Regelvermutung des § 11 Abs. 3 Satz 3 BauNVO widerlegt ist vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 23. November 2004 - 3 S 2504/04 -, zitiert nach juris; VG Frankfurt, Urteil vom 28. Juli 2010 - 8 K 3120/09 -, zitiert nach juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht