Rechtsprechung
   VG Freiburg, 10.05.2011 - 5 K 989/10   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Rechtsmissbrauch bei Vielzahl von Klagen wegen Entschädigung aufgrund unterbliebener Einladung zu einem Vorstellungsgespräch; Berücksichtigungsfähigkeit ungeschriebener Ausschreibungs- und Eignungsmerkmale

  • Justiz Baden-Württemberg

    Rechtsmissbrauch bei Vielzahl von Klagen wegen Entschädigung aufgrund unterbliebener Einladung zu einem Vorstellungsgespräch; Berücksichtigungsfähigkeit ungeschriebener Ausschreibungs- und Eignungsmerkmale

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 15 Abs 2 AGG, § 82 S 2 SGB 9
    Rechtsmissbrauch bei Vielzahl von Klagen wegen Entschädigung aufgrund unterbliebener Einladung zu einem Vorstellungsgespräch; Berücksichtigungsfähigkeit ungeschriebener Ausschreibungs- und Eignungsmerkmale

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Rechtsmissbrauch - Vielzahl von Klagen wegen Entschädigung aufgrund unterbliebener Einladung zu einem Vorstellungsgespräch - Berücksichtigungsfähigkeit ungeschriebener Ausschreibungs- und Eignungsmerkmale

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verfolgt ein Schwerbehinderter in einer Vielzahl von Verfahren Entschädigungsansprüche wegen fehlender Einladung zum Vorstellungsgespräch kann ein Rechtsmissbrauch vorliegen; Die Eignung für eine Stelle i.S.v. § 82 S. 2 SGB IX bestimmt sich nicht nur nach den ausdrücklich in der Ausschreibung erwähnten Merkmalen des Anforderungsprofils; Es kann sich bereits aus den Bewerbungsunterlagen eine Praxisuntauglichkeit für ein ausgeschriebenes Leistungsamt ergeben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • VG Ansbach, 17.01.2017 - AN 1 K 16.00995

    Nichteinladung einer schwerbehinderten Bewerberin zum Vorstellungsgespräch

    Allein die Vielzahl der von der Klägerin angestrengten Verfahren (insgesamt 6 Klageverfahren) sind dafür kein hinreichendes Indiz (vgl. BVerwG, U. v. 3.3.2011, Az. 5 C 16/10; BAG, U.v. 21.07.2009, Az. 9 AZR 431/08, Rn. 52, juris; VG Freiburg U. v. 10.5.2011, Az. 5 K 989/10, BeckRS 2011, 50896, beck-online).
  • VG Stuttgart, 17.09.2013 - 3 K 1995/13

    Entschädigung wegen Diskriminierung als Schwerbehinderter

    In diesem Vorstellungsgespräch hätte der Kläger die Möglichkeit gehabt, Zweifel der Beklagten an seiner fachlichen Eignung auszuräumen und zu erklären, warum er verschiedene Ausbildungen absolviert hat und bislang keiner geregelten Berufstätigkeit nachgegangen ist (a. A.: VG Freiburg, Urteil vom 10.05.2011 - 5 K 989/10 -).
  • VG Ansbach, 17.01.2017 - AN 1 K 16.01045

    Keine Entschädigung infolge fehlender fachlicher Eignung

    Allein die Vielzahl der von der Klägerin angestrengten Verfahren (insgesamt 6 Klageverfahren) sind dafür kein hinreichendes Indiz (vgl. BVerwG, U.v. 3.3.2011, Az. 5 C 16/10; BAG, U.v. 21.07.2009, Az. 9 AZR 431/08, Rn. 52, juris; VG Freiburg U.v. 10.5.2011, Az. 5 K 989/10, BeckRS 2011, 50896, beck-online).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht