Rechtsprechung
   VG Freiburg, 26.11.2014 - 4 K 2303/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,49819
VG Freiburg, 26.11.2014 - 4 K 2303/14 (https://dejure.org/2014,49819)
VG Freiburg, Entscheidung vom 26.11.2014 - 4 K 2303/14 (https://dejure.org/2014,49819)
VG Freiburg, Entscheidung vom 26. November 2014 - 4 K 2303/14 (https://dejure.org/2014,49819)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,49819) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Nachbarschützende Wirkung einer Baugrenze zugunsten des Eigentümers des ihr gegenüberliegenden Grundstücks

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nachbarschutz; Bauplanungsrecht - Baugrenze; Überschreitung; Nachbarschutz; Befreiung; Grundzüge der Planung; Atypischer Sachverhalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • VG Freiburg (Pressemitteilung)

    Bauvorhaben in Freiburg-Littenweiler wegen Baugrenzenüberschreitung vorläufig gestoppt

  • VG Freiburg (Pressemitteilung)

    Bauvorhaben in Freiburg-Littenweiler wegen Baugrenzenüberschreitung vorläufig gestoppt

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Baugrenze hat regelmäßig nachbarschützende Wirkung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Freiburg, 09.01.2019 - 5 K 6358/18

    Nachbarschützende Wirkung von örtlichen Bauvorschriften; subjektiv-öffentliches

    Ein Nachbarwiderspruch bzw. eine Baunachbarklage hat anerkanntermaßen nur Erfolg, wenn das Bauvorhaben sowohl objektiv-rechtlich rechtswidrig ist als auch gegen Vorschriften verstößt, die (auch) dem Schutz der Nachbarn und nicht allein öffentlichen Interessen dienen ( ständige Rechtsprechung; vgl. VG Freiburg, Beschl. v. 26.11.2014 - 4 K 2303/14 -, m.w.N.; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 01.08.2018, BauR 2018, 1997 ).

    Dabei reichen bloße Lästigkeiten für einen Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot nicht aus; vielmehr ist eine qualifizierte Störung im Sinne einer Unzumutbarkeit erforderlich ( vgl. hierzu auch VG Freiburg, Beschl. v. 26.11.2014, a.a.O. ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht