Rechtsprechung
   VG Freiburg, 27.10.2016 - 3 K 2181/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,38743
VG Freiburg, 27.10.2016 - 3 K 2181/16 (https://dejure.org/2016,38743)
VG Freiburg, Entscheidung vom 27.10.2016 - 3 K 2181/16 (https://dejure.org/2016,38743)
VG Freiburg, Entscheidung vom 27. Januar 2016 - 3 K 2181/16 (https://dejure.org/2016,38743)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,38743) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Konkurrentenrechtsstreit - Bewertung der Submerkmale der Befähigungsbeurteilung mit Punkten

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Konkurrentenrechtsstreit - Bewertung der Submerkmale der Befähigungsbeurteilung mit Punkten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Konkurrentenstreit; Auswahlentscheidung; Bewerbungsverfahrensanspruch; Anlassbeurteilung; Begründung des Gesamturteils; Befähigungsmerkmale; Eignungsprognose

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Freiburg, 08.10.2018 - 3 K 3258/18

    Beamtenbeförderung: Auswahlentscheidung bei mangelhafter Beurteilung

    Nichts anderes ergibt sich, soweit es die Kammer (Beschluss vom 27.10.2016 - 3 K 2181/16 -, juris) für rechtlich unschädlich gehalten hat, dass nach Maßgabe der Nrn. 4.1 bis 4.3 VwV-Beurteilung Pol auch die einzelnen Befähigungsmerkmale sowie das Ergebnis der Befähigungsbeurteilung mit einer Punktzahl bewertet werden, jedenfalls dann, wenn sich die Ermittlung des Gesamturteils nicht darin erschöpft, sondern entsprechend Nr. 4.2 Sätze 2 und 3 und Nr. 4.4 VwV-Beurteilung Pol bei den Einzelmerkmalen konkretisierende Beschreibungen vorgenommen werden und die Gesamtbewertung aus einer Würdigung, Gewichtung und Abwägung der Submerkmale unter Berücksichtigung der Gesamtpersönlichkeit des Beamten gebildet und begründet wird.

    Einer Anlassbeurteilung kommt im vorliegenden Beurteilungssystem gerade die Aufgabe zu, das zu erwartende Leistungsvermögen des Bewerbers in Bezug auf das angestrebte Amt darzustellen (vgl. BVerwG, Urteil vom 19.03.2015, a.a.O.; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 29.03.2016, a.a.O., m.w.N.; VG Freiburg, Beschluss vom 27.10.2016 - 3 K 2181/16 -, juris).

  • VG Mainz, 18.08.2017 - 4 K 630/16

    Dienstliche Beurteilung eines Beamten im Beförderungsamt durch den Dienstherrn;

    Ob sich die Kammer dieser Rechtsprechung anschließt (vgl. dazu auch die abweichende Ansicht des VG Freiburg im Beschluss vom 27. Oktober 2016 - 3 K 2181/16 -, juris), kann jedenfalls im vorliegenden Fall offen bleiben, da sich die streitige Beurteilung aus anderen Gründen als rechtsfehlerhaft erweist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht