Rechtsprechung
   VG Freiburg, 31.08.2009 - 1 K 1055/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,6972
VG Freiburg, 31.08.2009 - 1 K 1055/09 (https://dejure.org/2009,6972)
VG Freiburg, Entscheidung vom 31.08.2009 - 1 K 1055/09 (https://dejure.org/2009,6972)
VG Freiburg, Entscheidung vom 31. August 2009 - 1 K 1055/09 (https://dejure.org/2009,6972)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,6972) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Straßenrechtliche Teileinziehung von Anliegerrechten als Eingriff in die Eigentumsfreiheit; Ausreichende Gründe für einen Sofortvollzug einer bei summarischer Erkenntnis rechtmäßigen Teileinziehung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 14; StrG § 7 Abs. 1; VwGO § 80 Abs. 3
    Straßenrecht - Fußgängerzone; Teileinziehung; Anliegerrecht; Sofortvollzugsinteresse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • VG Freiburg (Pressemitteilung)

    Erweiterung der Fußgängerzone in Emmendingen voraussichtlich rechtmäßig

  • VG Freiburg (Pressemitteilung)

    Erweiterung der Fußgängerzone in Emmendingen voraussichtlich rechtmäßig

  • Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht (Leitsatz)

    Freiwilliges Unterlassen der Mitwirkung eines Ratsmitglieds an Beschluss

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Oldenburg, 25.06.2015 - 5 B 2312/15

    Teileinziehung einer Straße; hier: Umwandlung in eine Fußgängerzone

    Unabhängig davon, dass in aller Regel bei der Einrichtung von Fußgängerzonen überwiegende Gründe des Wohls der Allgemeinheit den Ausschluss des Kfz-Verkehrs erforderlich machen (vgl. Sauthoff, a.a.O., Rn. 257 unter Hinweis auf VGH BW, Urteil vom 23. September 1993 - 5 S 2092/92 -, juris und VG Freiburg, Beschluss vom 31. August 2009 - 1 K 1055/09 -, juris), hat der Rat der Antragsgegnerin bezogen auf die örtlichen Besonderheiten und die Verhältnisse der streitigen Straßenteile gewichtige Gründe des öffentlichen Wohls für einen weitgehenden Ausschluss des Kfz- und Fahrradverkehrs benannt und abgewogen:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht