Rechtsprechung
   VG Göttingen, 22.08.2014 - 2 A 888/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,27844
VG Göttingen, 22.08.2014 - 2 A 888/13 (https://dejure.org/2014,27844)
VG Göttingen, Entscheidung vom 22.08.2014 - 2 A 888/13 (https://dejure.org/2014,27844)
VG Göttingen, Entscheidung vom 22. August 2014 - 2 A 888/13 (https://dejure.org/2014,27844)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,27844) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Baden-Württemberg, 29.04.2015 - A 11 S 57/15

    Anwendbarkeit der Dublin II Verordnung bei Flüchtlingsanerkennung, bei weiterem

    Mit dem Instrumentarium des Selbsteintritts unter familiären Gesichtspunkten kann und gegebenenfalls muss den verfassungsrechtlichen Anforderungen des Art. 6 Abs. 1 und 2 GG, den unionsrechtlichen Gewährleistungen nach Art. 7 und Art. 24 Abs. 3 GRCh sowie den völkerrechtlichen Vorgaben nach Art. 8 EMRK entsprochen werden (GK-AsylVfG, § 27a Rn. 183 ; § 27a Rn. 183 und Rn. 187 ff. ; vgl. auch Hoppe, a.a.O., S. 74 ff.; NdsOVG, Urteil vom 04.07.2012 - 2 LB 163/10 - juris; VG Göttingen, Gerichtsbescheid vom 22.08.2014 - 2 A 888/13 - juris).
  • VG München, 19.12.2014 - M 17 S 14.50709

    Abschiebung, Abschiebungsanordnung, Selbsteintrittsrecht, Asyl

    Der Grundsatz der Familieneinheit ist ein tragendes Prinzip der Zuständigkeitsbestimmung nach der Dublin-VO, was etwa in Art. 16 Dublin lll-VO und den Erwägungsgründen 14, 15 und 16 zum Ausdruck kommt (vgl. zur Dublin ll-VO: VG Göttingen, B. v. 2.1.2014 - 2 B 889/13 -juris Rn. 8; GB v. 22.8.2014 - 2 A 888/13 - juris Rn. 17).

    Eine Trennung der Kernfamilie bzw. jedenfalls von Mutter und Neugeborenem ist damit unvereinbar (vgl. VG Göttingen, GB v. 22.8.2014 - 2 A 888/13 - juris Rn. 17).

    Die Änderung der familiären Verhältnisse dürfte jedenfalls eine Verpflichtung der Beklagten zur Aktualisierung ihrer Ermessenserwägungen begründen (so: VG Göttingen, GB v. 22.8.2014-2 A 888/13-juris Rn. 18).

  • VG München, 03.08.2015 - M 17 K 14.50708

    Systemische Mängel im Hinblick auf die kind- und familiengerechte Unterbringung

    Der Grundsatz der Familieneinheit ist ein tragendes Prinzip der Zuständigkeitsbestimmung nach der Dublin-VO, was etwa in Art. 16 Dublin lll-VO und den Erwägungsgründen 14, 15 und 16 zum Ausdruck kommt (vgl. zur Dublin ll-VO: VG Göttingen, B. v. 2.1.2014-2 B 889/13 - juris Rn. 8; GB v. 22.8.2014 - 2 A 888/13 - juris Rn. 17).

    Eine Trennung der Kernfamilie bzw. jedenfalls von Mutter und Neugeborenem ist damit unvereinbar (vgl. VG Göttingen, GB v. 22.8.2014 - 2 A 888/13 - juris Rn. 17).

  • VG Göttingen, 02.01.2014 - 2 B 889/13

    Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes zur Gewährleistung einer gemeinsamen

    Hiergegen wendet sich der Antragsteller mit seiner in der Hauptsache - 2 A 888/13 - anhängigen Klage, die am 24. Oktober 2013 beim erkennenden Gericht eingegangen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht