Rechtsprechung
   VG Göttingen, 09.12.2013 - 2 B 869/13   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Dublin-II-Verfahren - Abschiebungsanordnung Polen

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylVfG § 27a, AsylVfG § 31 Abs. 1 S. 4, AsylVfG § 31 Abs. 1, AsylVfG § 31 Abs. 4, AsylVfG § 31 Abs. 6
    Berechtigte Zweifel, begründete Zweifel, Zweifel, Reisefähigkeit, Familieneinheit, minderjährig, Kind, Kinder, aufschiebende Wirkung, Suspensiveffekt, inlandsbezogenes Vollstreckungshindernis, zielstaatsbezogenes Abschiebungshindernis, Dublinverfahren, Zustellung, Rechtsanwalt, persönliche Zustelllung, Dublin III-Verordnung, psychische Erkrankung, Polen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (96)  

  • VG München, 01.07.2015 - M 21 S7 15.50576

    Asyl-Herkunftsland: Sierra Leone

    Nicht erforderlich sind insoweit ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bescheids, denn die Regelung des § 36 Abs. 4 AsylVfG ist hier nicht (entsprechend) anwendbar (vgl. VG Trier v. 18.09.2013, Az. 5 L 1234/13.TR; VG Göttingen v. 09.12.2013, Az. 2 B 869/13; VG Düsseldorf v. 12.02.2014, Az. 13 L 2428/13.A).
  • VG Ansbach, 10.02.2014 - AN 1 S 14.30086

    Kein subjektiver Rechtsanspruch des Asylbewerbers auf Durchführung des

    Erweist sich dagegen der angefochtene Bescheid schon bei kursorischer Prüfung als rechtswidrig, so besteht kein öffentliches Interesse an dessen sofortiger Vollziehung; nicht erforderlich sind insoweit ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bescheids, denn die Regelung des § 36 Abs. 4 AsylVfG ist hier nicht (entsprechend) anwendbar (vgl. VG München, Beschluss vom 27.1.2014 - M 4 S 14.30066; VG Trier, Beschluss vom 18.9.2013 - 5 L 1234/13.TR; VG Göttingen, Beschluss vom 9.12.2013 - 2 B 869/13).
  • VG München, 01.07.2015 - M 21 S7 15.50575

    Asyl-Herkunftsland: Nigeria

    Nicht erforderlich sind insoweit ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Bescheids, denn die Regelung des § 36 Abs. 4 AsylVfG ist hier nicht (entsprechend) anwendbar (vgl. VG Trier v. 18.09.2013, Az. 5 L 1234/13.TR; VG Göttingen v. 09.12.2013, Az. 2 B 869/13; VG Düsseldorf v. 12.02.2014, Az. 13 L 2428/13.A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht