Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 10.12.2010 - 7a K 1894/10.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,14312
VG Gelsenkirchen, 10.12.2010 - 7a K 1894/10.A (https://dejure.org/2010,14312)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 10.12.2010 - 7a K 1894/10.A (https://dejure.org/2010,14312)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 10. Dezember 2010 - 7a K 1894/10.A (https://dejure.org/2010,14312)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,14312) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Abschiebungsschutz aus gesundheitlichen Gründen, Roma, Multimorbidität, Erreichbarkeit medizinischer Hilfe

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 60 Abs. 7 AufenthG
    Abschiebungsschutz aus gesundheitlichen Gründen, Roma, Multimorbidität, Erreichbarkeit medizinischer Hilfe

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abschiebung einer dem Volksstamm der Roma-Albanern zugehörigen Staatsangehörigen des Kosovo; Bestehen eines Abschiebungsschutzes trotz geiegneter Behandlungskosten im Herkunftsland bei nicht gegebener finanzieller und sontiger Wahrnehmbarkeit der medizinischen ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 7 S. 1
    Krankheitsbedingtes Abschiebungsverbot, Kosovo, Roma, Diabetes mellitus, Insulin, psychische Erkrankung, Depression, Nierensteine, Betreuung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Niedersachsen, 28.06.2011 - 8 LB 221/09

    Abschiebungsverbot nach § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG in Bezug auf die Republik

    Auch wenn nach der Einschätzung der Schweizerischen Flüchtlingshilfe das "enorme Bedürfnis nach professioneller psychologischer Betreuung bei weitem noch nicht gedeckt werden kann" und die Behandlung von akuten psychiatrischen Störungen nicht über das Verschreiben von Medikamenten und Sprechstunden zwecks Kontrolle ihrer Dosierung hinausgeht (vgl. Schweizerische Flüchtlingshilfe, Kosovo: Update, Zur Lage der medizinischen Versorgung, Stand: 1.9.2010, S. 12 ff.), spricht bereits der Umstand, dass mittlerweile überhaupt psychiatrische Sprechstunden im öffentlichen Gesundheitssystem angeboten werden, für eine tendenzielle Verbesserung der medizinischen Versorgung und Betreuungsmöglichkeiten im Kosovo (so auch VG Gelsenkirchen, Urt. v. 10.12.2010 - 7a K 1894/10.A -, juris Rn. 42).
  • VG Gelsenkirchen, 23.10.2015 - 3a K 3186/13

    Mazedonien

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 24. Mai 2006 - 1 B 118.05 -, juris, und Urteil vom 25. November 1997 - 9 C 58.96 -, DVBl. 1998, 284; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 10. Dezember 2010 - 7 A K 1894/10.A -, juris.

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 10. Dezember 2010- 7a K 1894/10.A -, a.a.O.

  • VG Gelsenkirchen, 24.09.2018 - 9a K 6886/17

    Psychische Erkrankung; Substantiierung; zielstaatsbezogene Gefährdung;

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 10. Dezember 2010 - 7a K 1894/10.A -, a.a.O.
  • VG Gelsenkirchen, 17.05.2011 - 17a L 510/11

    Krankheitsbedingtes Abschiebungsverbot, Kosovo, vorläufiger Rechtsschutz,

    Insbesondere wird zu klären sein, ob grundsätzlich im Kosovo bestehende geeignete Behandlungsmöglichkeiten für den Antragsteller zu 3. bei einer Rückkehr in Ansehung seiner persönlichen Situation und wirtschaftlichen Lage sowie seiner Zugehörigkeit zur Minderheitenvolksgruppe der Ashkali auch tatsächlich erreichbar sind (vgl. für die Situation im Kosovo dazu allg. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 10. Dezember 2010, 7a K 1894/10.A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht