Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 11.07.2014 - 7a K 2289/14.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,21527
VG Gelsenkirchen, 11.07.2014 - 7a K 2289/14.A (https://dejure.org/2014,21527)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 11.07.2014 - 7a K 2289/14.A (https://dejure.org/2014,21527)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 11. Juli 2014 - 7a K 2289/14.A (https://dejure.org/2014,21527)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,21527) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Unangemessene Verzögerung bei Klärung der Zuständigkeitsfrage; systemische Mängel im Asylverfahren; Italien

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Unangemessene Verzögerung bei Klärung der Zuständigkeitsfrage; systemische Mängel im Asylverfahren; Italien

  • Wolters Kluwer

    Verpflichtung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zur Ausübung des Selbsteintrittsrechts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Verpflichtung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zur Ausübung des Selbsteintrittsrechts

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Gelsenkirchen, 04.06.2014 - 7a L 753/14

    Italien; systemische Mängel im Asylverfahren; Rückführung; Dublin-II-VO

    Die aufschiebende Wirkung der Klage 7a K 2289/14.A gegen die Abschiebungsandrohung nach Italien unter Ziffer 2. des Bescheides des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vom 25. Februar 2014 wird angeordnet.

    Der sinngemäße Antrag, die aufschiebende Wirkung der Klage 7a K 2289/14.A gegen Ziff. 2 des Bescheides des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vom 25. Februar 2014 anzuordnen, hat Erfolg.

  • VG Augsburg, 19.06.2015 - Au 2 K 14.50148

    Mitgliedstaaten, Rechtswidrigkeit, Asylantragszuständigkeit

    Ist die Übersteliungsfrist abgelaufen und - wie hier - weder ersichtlich noch vorgetragen, dass der ersuchte Mitgliedstaat zur Wiederaufnahme (weiterhin) bereit wäre, so kann sich das private Beschleunigungsinteresse des Asylsuchenden an der inhaltlichen Bearbeitung seines Antrags auf Schutzgewährung gegenüber dem öffentlichen Beschleunigungsinteresse bezüglich der zeitnahen Klärung des für die Antragsbearbeitung nach den Dublin-Verordnungen zuständigen Staates durchsetzen (vgl. VG Gelsenkirchen, U. v. 11.7.2014 - 7a K 2289/14.A - juris Rn. 20 ff.; VG Würzburg, B. v. 11.6.2014 - W 6 S 14.50056 - juris Rn. 19; VG Stuttgart, U. v. 28.2.2014 - A 12 K 383/14 - juris Rn. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht