Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 12.11.2008 - 3 K 3818/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17190
VG Gelsenkirchen, 12.11.2008 - 3 K 3818/06 (https://dejure.org/2008,17190)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 12.11.2008 - 3 K 3818/06 (https://dejure.org/2008,17190)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 (https://dejure.org/2008,17190)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17190) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Verletzung der Fürsorepflicht, Härtefallregelung, Begrenzung der Beihilfe bei dauerndem Heimaufenthalt und Pflegebedürftigkeit

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 9 Abs. 7 BhV
    Verletzung der Fürsorepflicht, Härtefallregelung, Begrenzung der Beihilfe bei dauerndem Heimaufenthalt und Pflegebedürftigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewährung einer Beihilfe für die vollstationäre Pflege der Witwe eines verstorbenen Beamten; Neuberechnung von Heimkosten unter Berücksichtigung des Pflegewohngeldes als Investitionskostenzuschuss sowie des Taschengeldes und eines zur Verfügung gestellten ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Minden, 18.05.2010 - 10 K 606/09

    Anspruch auf die Gewährung von Beihilfen zu den Aufwendungen für eine stationäre

    vgl. zum Ganzen etwa Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 26. November 2009 - 1 A 1447/08, 1 A 1524/08 - und vom 26. November 2007 - 1 A 35/06 - sowie Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteil vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, sämtlich abrufbar über juris, jeweils m.w.N.

    vgl. zu einem ähnlich gelagerten Fall das Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, a.a.O.

    vgl. dazu im Einzelnen die Urteile des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 26. November 2007 - 1 A 35/06 - und des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, a.a.O.

    vgl. die Urteile des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 26. November 2009 - 1 A 1447/08, 1 A 1524/08 - und vom 26. November 2007 - 1 A 35/06 - sowie des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, a.a.O.

    vgl. dazu erneut die Urteile des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 26. November 2009 - 1 A 1447/08, 1 A 1524/08 - und vom 26. November 2007 - 1 A 35/06 - sowie des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, a.a.O.

    Ebenso in einem ähnlich gelagerten Fall Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteil vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.08.2013 - 1 A 1481/10

    Verfassungsrechtlich verankerte Fürsorgepflicht eines Dienstherrn hinsichtlich

    Ist der Verwaltung bei ihrer Entscheidung - wie hier - ein Ermessens- oder sonstiger Entscheidungsspielraum eingeräumt, vgl. zu dem hier anzunehmenden, grundsätzlich weiten Gestaltungs- bzw. Ermessensspielraum etwa das Senatsurteil vom 26. November 2009 - 1 A 1524/08 -, juris, Rn. 111 und 116 = NRWE, und VG Gelsenkirchen, Urteil vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 -, juris, Rn. 92, 98 = NRWE, so ist Spruchreife nur gegeben, wenn aus Rechtsgründen gleichwohl nur eine Entscheidung möglich ist (Ermessens- oder Beurteilungsreduzierung "auf Null").
  • VG Gelsenkirchen, 16.03.2016 - 3 K 2783/14

    Beihilfe; Einrichtung der Behindertenhilfe; Eingliederungshilfe; stationäre

    vgl. hierzu auch OVG NRW, Urteil vom 26. November 2009 - 1 A 1524/08 - juris, Rn. 88 ff.; OVG NRW, Urteil vom 14. August 2013 - 1 A 1481/10 - juris, Rn. 93 ff.; VG H. , Urteil vom 12. November 2008 - 3 K 3818/06 - juris; Düsseldorf, Urteil vom 29. Juni 2012 - 13 K 5859/11 - juris, Rn. 70 ff.; VG Minden, Urteil vom 12. November 2013- 10 K 2804/12 - juris, Rn. 43 ff.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht