Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 16.02.2007 - 19 K 1739/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,23271
VG Gelsenkirchen, 16.02.2007 - 19 K 1739/05 (https://dejure.org/2007,23271)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 16.02.2007 - 19 K 1739/05 (https://dejure.org/2007,23271)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 16. Februar 2007 - 19 K 1739/05 (https://dejure.org/2007,23271)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,23271) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Berufsunfähigkeit, Architekt, Epilepsie, kognitive Funktionen, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Berufsunfähigkeit, Architekt, Epilepsie, kognitive Funktionen, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Berufsunfähigkeitsrente - Epilepsie

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente nach Satzung des Versorgungswerks der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (VWS); Feststellung der chronische Beeinträchtigung des Leistungsvermögens als Voraussetzung für die Gewährung einer Berufsunfähigkeitsrente; Gedächtnisstörungen bei cerebralem Anfallsleiden; Cerebrales Anfallsleiden mit wiederholten Grandmalanfällen nach Meningitis im 8. Lebensjahr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Düsseldorf, 09.03.2016 - 20 K 8012/13
    Berufsunfähigkeit liegt damit vor, wenn das Mitglied aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, durch die berufliche Tätigkeit als Arzt seinen Lebensunterhalt zumindest in bescheidenem Rahmen zu sichern, vgl. Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteil vom 16. Februar 2007 - 19 K 1739/05 -, zitiert nach juris.
  • VG Köln, 29.11.2011 - 7 K 6766/10

    Kein Vorliegen von Berufsunfähigkeit i.S.v. § 11 Abs. 1 SVAK NRW bei mangelnder

    vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 11.03.1997 - 25 A 3536/94, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 14.03.2007 - 20 K 624/05, Rn. 23, juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 16.02.2007 - 19 K 1739/05, Rn. 24, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht