Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 16.09.2020 - 20 L 1257/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,27298
VG Gelsenkirchen, 16.09.2020 - 20 L 1257/20 (https://dejure.org/2020,27298)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 16.09.2020 - 20 L 1257/20 (https://dejure.org/2020,27298)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 16. September 2020 - 20 L 1257/20 (https://dejure.org/2020,27298)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,27298) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Coronavirus: Kontaktpersonen in einer Schulklasse können abgesondert werden

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Niedersachsen, 22.10.2020 - 13 ME 386/20

    Infektionsschutzrechtliche Anordnung (Quarantäne für Lehrerin als Kontaktperson

    Eine von der Antragstellerin hier verneinte "face-to-face"-Begegnung mit dem infizierten Schüler (von mindestens 15 Minuten Dauer) im Nahfeld ( enger Kontakt im Sinne des RKI, a.a.O., Punkt 2.1.A) ist dabei nicht (mehr) erforderlich (vgl. VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 16.9.2020 - 20 L 1257/20 -, juris Rn. 38).

    Diese Prämisse des Verwaltungsgerichts und ihre Konsequenzen für die Dauer einer Quarantäne von vollen 14 Tagen werden auch vom RKI vertreten (vgl. Kontaktpersonen-Nachverfolgung bei Infektionen durch SARS-CoV-2, a.a.O., Punkte 1.1, 2.1; Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19), Stand: 16.10.2020, Punkt 5. (95. Perzentil der Inkubationszeit liegt bei 10 bis 14 Tagen) und Punkt 10., im Internet abrufbar unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html) und sind in der bisher veröffentlichten verwaltungsgerichtlichen Judikatur nahezu einhellig geteilt worden (vgl. VG Düsseldorf, Beschl. v. 30.9.2020 - 7 L 1939/20 -, juris Rn. 24; VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 16.9.2020, a.a.O., Rn. 52 f.; VG Regensburg, Beschl. v. 3.9.2020 - RN 14 S 20.1917 -, juris Rn. 44; a.A. zu den Konsequenzen wohl VG Schleswig, Beschl. v. 27.8.2020 - 1 B 111/20 -, juris Rn. 41 bis 43: 10 bis 12 Tage Absonderung seien ausreichend).

  • VG Hamburg, 15.10.2020 - 5 E 4260/20

    Zur Quarantänepflicht aufgrund des Kontakts zu einer mit COVID-19 infizierten

    Bei Personen, der Kategorie I ist danach von einem hinreichenden Ansteckungsverdacht auszugehen (vgl.VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 16.9.2020, 20 L 1257/20, juris Rn. 32 m.w.N.; VG Saarlouis, Beschl.v. 23.9.2020, 6 L 1001/20, juris Rn. 12f.).

    Das zeitlich erforderliche Mindestmaß bestimmt sich dabei insbesondere nach der Dauer der Infektiösität sowie der Inkubationszeit der betreffenden Erkrankung (VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 16.9.2020, 20 L 1257/20, juris Rn. 44ff.).

  • VG Saarlouis, 04.11.2020 - 6 L 1357/20

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen eine 14-tägige Quarantäneverpflichtung

    zur Rechtmäßigkeit einer 14-tägigen Quarantäneanordnung im Falle einer Kontaktperson der Kategorie I auch VG Gelsenkirchen, Beschlüsse vom 01.09.2020, 20 L 1186/20 und von 16.09.2020, 20 L 1257/20, zitiert nach juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 30.09.2020, 7 L 1939/20, openJur 2020, 73861 sowie Beschlüsse der Kammer vom 08.10.2020, 6 L 1142/20, und vom 23.9.2020, 6 L 1001/20.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht