Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 17.06.2014 - 7 L 685/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,17047
VG Gelsenkirchen, 17.06.2014 - 7 L 685/14 (https://dejure.org/2014,17047)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 17.06.2014 - 7 L 685/14 (https://dejure.org/2014,17047)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 17. Juni 2014 - 7 L 685/14 (https://dejure.org/2014,17047)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,17047) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Zugaben bei preisgebundenen Arzneimitteln; Preisnachlass; Gutscheine; Berufsordnung; Berufsfreiheit; Werbeverbot

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Zugaben bei preisgebundenen Arzneimitteln; Preisnachlass; Gutscheine; Berufsordnung; Berufsfreiheit; Werbeverbot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gewährung und Koppelung eines Vorteils durch Sachzugabe an den Erwerb von preisgebundenen und verschreibungspflichtigen Arzneimitteln

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Gelsenkirchen, 27.01.2016 - 7 K 2058/14

    Apothekenrechtliche Ordnungsverfügung

    Den Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes lehnte das erkennende Gericht mit Beschluss vom 17. Juni 2014 (7 L 685/14) ab.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakte, der Verfahrensakte 7 L 685/14 sowie des beigezogenen Verwaltungsvorgangs der Beklagten verwiesen.

    Die Kammer hat hierzu hinsichtlich der unter Ziffer 1 ausgesprochenen Unterlassungsanordnung in dem zugehörigen Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes in dem Beschluss vom 17. Juni 2014 (7 L 685/14) Folgendes ausgeführt:.

  • VG Gelsenkirchen, 27.01.2016 - 7 K 3535/15

    Zwangsgeld

    Den Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes lehnte das erkennende Gericht mit Beschluss vom 17. Juni 2014 (7 L 685/14) ab.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstands wird verwiesen auf den Inhalt der Gerichtsakte des vorliegenden Verfahrens und der Verfahrens 7 K 2058/14 und 7 L 685/14 sowie auf den Verwaltungsvorgang der Beklagten.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht