Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 14.03.2016 - 1 K 3788/14   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Einstellung; Polizeivollzugsdienst; Eignung; Mindestkörpergröße

  • hensche.de

    Diskriminierungsverbote - Geschlecht

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Festsetzung von Mindestkörpergrößen bei Einstellung eines Polizeivollzugsbeamten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mindestgröße für Polizeibewerber

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Mindestkörpergrößen für Polizeibewerber sind rechtswidrig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Mindestgröße für Polizisten gekippt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Nordrhein-Westfalen muss Anforderungen an körperliche Mindestgröße für Polizeibewerberinnen und -bewerber überarbeiten - Erforderlichkeit der im Jahr 2006 festgesetzten Mindestgrößen muss in Bezug auf heutige Anforderungen überprüft werden

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Bestehende Mindestkörpergrößen im Polizeidienst müssen bei Einstellung stets auf Aktualität und Erforderlichkeit überprüft werden

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Bestehende Mindestkörpergrößen im Polizeidienst müssen bei Einstellung stets auf Aktualität und Erforderlichkeit überprüft werden

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • VG Berlin, 01.06.2017 - 5 K 219.16  

    Mindestgröße für Einstellung in den Polizeivollzugsdienst zulässig

    Weiter nimmt die Klägerin Bezug auf Rechtsprechung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen (Urteil vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - juris) und des Verwaltungsgerichts Schleswig (Urteil vom 26. März 2015 - 12 A 120/14 - juris).

    17 Die vom Beklagten geforderte Mindestkörpergröße zielt auf die körperliche Eignung des Bewerbers für den Polizeivollzugsdienst ab (vgl. auch Hessischer VGH, a.a.O., Rn. 19; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. März 2015 - 1 K 3788/14 - juris Rn. 45 f.).

    Mit Blick darauf, dass sich die statistische Körpergrößenverteilung ohne weiteres aus allgemein zugänglichen Quellen erschließt und die negativen Auswirkungen einer deutlich geringeren Körpergröße bei der Anwendung von Halte- und Hebeltechniken gegen körperlich größere Personen aufgrund physikalischer Gesetzmäßigkeiten offenkundig ist, kann dem Beklagten nicht vorgehalten werden, es fehle, wie das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen in seinem von der Klägerin in Bezug genommenen Urteil vom 14. März 2016 (- 1 K 3788/14 - juris Rn. 59 ff.) rügt, an einem hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahren zur Ermittlung der Mindestgröße (vgl. Hessischer VGH, a.a.O., Rn. 27).

  • VG Düsseldorf, 08.08.2017 - 2 K 7427/17  

    Mindestkörpergrößen für Polizeibewerber in Nordrhein-Westfalen rechtswidrig

    Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - (juris) bedürfe die Festlegung von Mindestkörpergrößen für den Polizeivollzugsdienst im Hinblick auf die einhergehende Beschränkung des grundrechtsgleichen Rechts aus Art. 33 Abs. 2 GG eines hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahrens zur Ermittlung der geforderten Körpergröße.
  • VG Düsseldorf, 24.08.2017 - 2 L 3279/17  

    Allein die Größe einer Tätowierung ist kein Einstellungshindernis für die Polizei

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 -, juris, Rn. 59, hinsichtlich der Festlegung von Mindestkörpergrößen von Polizeivollzugsbeamten im Wege des Erlasses.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.06.2018 - 6 A 2014/17  

    Polizei: Einheitliche Mindestgröße von 163 cm rechtmäßig

    Zur Begründung ihrer Klage hat sie vorgetragen: Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - bedürfe die Festlegung von Mindestkörpergrößen für den Polizeivollzugsdienst im Hinblick auf die Beschränkung des grundrechtsgleichen Rechts aus Art. 33 Abs. 2 GG eines hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahrens zur Ermittlung der geforderten Körpergröße.
  • VGH Hessen, 25.08.2016 - 1 B 976/16  

    Mindestkörpergröße für die Einstellung in den Polizeivollzugsdienst

    Daher darf die Mindestkörpergröße für weibliche Bewerber nicht unterhalb des Maßes liegen, das polizeipraktisch zwingend erforderlich ist (vgl. ebenso: VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. März 2016, 1 K 3788/14 - [...], Rdnr. 54).

    Soweit die Antragstellerin unter Verweis auf das Urteil des Verwaltungsgericht Gelsenkirchen vom 14. März 2016, a.a.O., eine Verletzung ihrer betroffenen Grundrechtspositionen unter dem Gesichtspunkt geltend macht, dass es an einem hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahren zur Ermittlung der Mindestgröße gefehlt habe, weil es an einer "wissenschaftlich gesicherten Datenbasis, die genaue (Mindest-)Größenangaben für die verschiedenen Verrichtungen" fehle, vermag der Senat dem jedenfalls für die hier in Rede stehende Körpergrößenfestsetzung von 1, 60 m nicht zu folgen.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 29.09.2017 - 1 M 92/17  

    Festlegung einer Mindestkörpergröße für die Einstellung in den

    Das Verwaltungsgericht hatte auch keine Veranlassung, sich dezidiert mit der von der Antragstellerin angeführten verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung auseinanderzusetzen, derzufolge es "unter dem Gesichtspunkt, dass die Festlegung der konkreten Größen lediglich in einem Erlass, d.h. auf Verwaltungsebene, festgesetzt wurden, angezeigt und erforderlich [ist], dass der Antragsgegner der Bedeutung des grundrechtsgleichen Rechts des Art. 33 Abs. 2 GG durch ein hinreichend fundiertes und nachvollziehbares Verfahren zur Ermittlung einer Mindestgröße Rechnung trägt" (vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 -, juris Rn. 59; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. August 2016 - 2 L 1717/16 -, juris Rn. 9, 13; VG Köln, Beschluss vom 18. Januar 2017 - 19 L 2690/16 -, juris Rn. 11).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.06.2018 - 6 A 2016/17  

    Polizei: Einheitliche Mindestgröße von 163 cm rechtmäßig

    Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - bedürfe die Festlegung von Mindestkörpergrößen für den Polizeivollzugsdienst im Hinblick auf die Beschränkung des grundrechtsgleichen Rechts aus Art. 33 Abs. 2 GG eines hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahrens zur Ermittlung der geforderten Körpergröße.
  • VG Aachen, 31.01.2017 - 1 L 6/17  

    Ablehnung; Aufgabenbewältigung; Auswahlverfahren; Einstellung; Erlass;

    In diesem Zusammenhang hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen in seinem Urteil vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - (juris, Rn. 59 ff.) ausgeführt:.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.06.2018 - 6 A 2015/17  

    Polizei: Einheitliche Mindestgröße von 163 cm rechtmäßig

    Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 - bedürfe die Festlegung von Mindestkörpergrößen für den Polizeivollzugsdienst zudem im Hinblick auf die Beschränkung des grundrechtsgleichen Rechts aus Art. 33 Abs. 2 GG eines hinreichend fundierten und nachvollziehbaren Verfahrens zur Ermittlung der geforderten Körpergröße.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.01.2017 - 4 S 48.16  

    Einstellung als Kriminalpolizeianwärterin; gehobener Dienst; körperliche Eignung;

    Die Festlegung einer erhöhten Körpergröße für Männer stellt sich vielmehr als "Vorteilsausgleich" dar (vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. März 2016 - 1 K 3788/14 -, juris Rn. 54), der die physikalischen Gesetzmäßigkeiten allerdings wegen der besagten notwendigen Anforderungen nicht ausblendet.
  • VG Köln, 18.01.2017 - 19 L 2690/16  

    Zulassung eines Bewerbers zum weiteren Auswahlverfahren für die Einstellung in

  • VG Köln, 29.06.2017 - 19 L 1446/17  
  • VG Düsseldorf, 16.08.2016 - 2 L 1717/16  

    Festlegung der Mindestkörpergröße für die Einstellung in den gehobenen

  • VG Köln, 21.08.2017 - 19 L 3289/17  

    Ablehnung der Einstellung einer weiblichen Bewerberin in den gehobenen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht