Rechtsprechung
   VG Greifswald, 02.04.2015 - 3 A 196/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,7980
VG Greifswald, 02.04.2015 - 3 A 196/14 (https://dejure.org/2015,7980)
VG Greifswald, Entscheidung vom 02.04.2015 - 3 A 196/14 (https://dejure.org/2015,7980)
VG Greifswald, Entscheidung vom 02. April 2015 - 3 A 196/14 (https://dejure.org/2015,7980)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,7980) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 8 BauNVO, § 9 BauNVO, § 7 BauNVO, § 11 BauNVO, § 5 BauNVO, § 3 BauNVO, § 4 BauNVO, § 4a BauNVO, § 7 Abs 1 S 2 KAG MV, Art 3 GG, § 34 Abs 1 BauGB
    Beschränkung des gebietsbezogenen Artzuschlages in einer Straßenausbaubeitragsatzung; Verstoß gegen das Vorteilsprinzip bei Festlegung eines nutzungsbezogenen Artzuschlags; Grundsatz der regionalen Teilbarkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Straßenbaubeiträge - und der gebietsbezogene Artzuschlag

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Greifswald, 28.08.2015 - 3 B 522/15

    Straßenbaubeitrag; nutzungsbezogener Artzuschlag; gewerbliche bzw.

    Dies beruht auf der Annahme, dass Grundstücke in den in § 5 Abs. 5 Buchst. c SBS genannten Baugebieten einen besonders intensiven Ziel- und Quellverkehr auslösen, so dass ihnen durch eine beitragsfähige Straßenbaumaßnahme ein größerer Vorteil vermittelt wird, als Grundstücken, die - außerhalb der genannten Gebietstypen gelegen - gewerblich oder in einer der gewerblichen Nutzung ähnlichen Weise genutzt werden (VG Greifswald, Urt. v. 02.04.2015 - 3 A 196/14 -, juris Rn. 23).

    Ein sachlicher Grund für diese Differenzierung ist nicht erkennbar (VG Greifswald, Urt. v. 02.04.2015 - 3 A 196/14 -, juris Rn. 24).

  • VG Greifswald, 26.03.2018 - 3 A 160/15

    Erhebung eines Straßenbaubeitrages für eine selbständige Privatstraße und einen

    Mit dem Erlass der 1. Änderungssatzung hat die Gemeinde B-Stadt die zunächst vorteilswidrige Regelung über den nutzungsbezogenen Artzuschlag in § 7 Abs. 7 Buchst. a SBS (vgl. VG Greifswald, Urt. v. 02.04.2015 - 3 A 196/14 -, juris Rn. 24; Urt. v. 15.10.2015 - 3 A 409/13 -, juris Rn. 21 ff.) an die Anforderungen der Rechtsprechung angepasst.
  • VG Greifswald, 21.11.2018 - 3 A 2506/17

    Straßenbaubeitrag; mangelhafte Bekanntmachung einer Abweichungssatzung;

    Soweit die Vorschrift den Ansatz des nutzungsbezogenen Artzuschlages an die Belegenheit des gewerblich oder gewerbeähnlich genutzten Grundstückes in einem der dort genannten Baugebietstypen knüpft, ist dies nach der Rechtsprechung des erkennenden Gerichts weder mit dem Vorteilsprinzip des § 7 Abs. 1 Satz 1 HS 1 KAG M-V noch mit Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) vereinbar (vgl. VG Greifswald, Urt. v. 02.04.2015 - 3 A 196/14 -, juris Rn. 22).
  • VG Greifswald, 17.05.2018 - 3 A 630/15

    Ausbaubeitrag für Stichweg

    Mit dem Erlass der 1. Änderungssatzung hat die Gemeinde P. die zunächst vorteilswidrige Regelung über den nutzungsbezogenen Artzuschlag in § 7 Abs. 7 Buchst. a SBS (vgl. VG Greifswald, Urt. v. 02.04.2015 - 3 A 196/14 -, juris Rn. 24; Urt. v. 15.10.2015 - 3 A 409/13 -, juris Rn. 21 ff.) an die Anforderungen der Rechtsprechung angepasst.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht