Rechtsprechung
   VG Greifswald, 13.01.2010 - 3 B 1734/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,35652
VG Greifswald, 13.01.2010 - 3 B 1734/09 (https://dejure.org/2010,35652)
VG Greifswald, Entscheidung vom 13.01.2010 - 3 B 1734/09 (https://dejure.org/2010,35652)
VG Greifswald, Entscheidung vom 13. Januar 2010 - 3 B 1734/09 (https://dejure.org/2010,35652)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,35652) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Greifswald, 15.10.2012 - 3 B 1308/12

    Vorläufiger Rechtsschutz im Zusammenhang mit einem Straßenbaubeitrag: Wirksamkeit

    Der Höhenunterschied zwischen dem Gehweg und dem antragstellerischen Grundstück steht der für die Annahme einer Inanspruchnahmemöglichkeit erforderlichen fußläufigen Erreichbarkeit (eingehend: VG Greifswald, Beschl. v. 13.01.2010 - 3 B 1734/09 - juris Rn. 18 ff.) der G.-Straße nicht entgegen, denn er wird durch die im Bereich der südwestlichen Grundstücksgrenze vorhandene Betonsteintreppe überbrückt.
  • VG Greifswald, 12.04.2017 - 3 A 409/14

    Ermittlung einer Vorausleistung auf den Straßenbaubeitrag; Befugnis zur

    Auf die Frage, ob die ausgebaute Anlage das Grundstück im baurechtlichen Sinne erschließt, kommt es dagegen nicht an (VGH München, Urt. v. 30.10.2007 - 6 BV 04.2189 - juris; VG Greifswald, Beschl. v. 13.01.2010 - 3 B 1734/09 -, juris).
  • VG Greifswald, 31.01.2014 - 3 A 1640/12

    Zulässigkeit des Quadratwurzelmaßstabes; Annahme eines auszugleichenden

    Auf die Frage, ob die ausgebaute Anlage das Grundstück im baurechtlichen Sinne erschließt, kommt es dagegen nicht an (VGH München, Urteil vom 30. Oktober 2007 - 6 BV 04.2189 -, juris; VG Greifswald, Beschluss vom 13. Januar 2010 - 3 B 1734/09 -, juris).
  • VG Greifswald, 31.05.2012 - 3 A 495/10

    Erhebung eines Straßenbaubeitrags bei Anwendbarkeit des

    Danach ist allenfalls von einem leichten Gefälle auszugehen, was die erforderliche - aber auch ausreichende - fußläufige Erreichbarkeit des Grundstücks (eingehend: VG Greifswald, Beschl. v. 13.01.2010 - 3 B 1734/09 - juris Rn. 18 ff.) nicht ausschließt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht