Rechtsprechung
   VG Hamburg, 19.01.2010 - 11 E 3453/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,48833
VG Hamburg, 19.01.2010 - 11 E 3453/09 (https://dejure.org/2010,48833)
VG Hamburg, Entscheidung vom 19.01.2010 - 11 E 3453/09 (https://dejure.org/2010,48833)
VG Hamburg, Entscheidung vom 19. Januar 2010 - 11 E 3453/09 (https://dejure.org/2010,48833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,48833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Rechtschutz bei Zurückstellung; positive Plankonzeption; Trading-Down-Effekt bei Bordellen; Verhinderungsplanung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Hamburg, 01.02.2010 - 11 E 3492/09

    § 80 VwGO, § 76 BauO HA, Art 3 GG, § 28 VwVfG HA, § 37

    Die dagegen erhobenen Anträge auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung waren Gegenstand eines anderen Verfahrens vor dieser Kammer (11 E 3453/09).

    Zudem hat die Antragstellerin selbst Anträge für eine Bordellnutzung des benachbarten Grundstücks X gestellt, wie der Kammer aus dem Verfahren 11 E 3453/09 bekannt ist.

  • VGH Bayern, 07.09.2016 - 15 ZB 15.1632

    Zulassung der Berufung im Streit um Bordellbetrieb im Industriegebiet

    Das Planungsziel, bestimmte Gewerbebetriebe bauplanungsrechtlich auszuschließen, um einem Trading-Down-Effekt bzw. einer Verdrängung städtebaulich primär gewollter klassischer produzierender und weiterverarbeitende Gewerbebetriebe entgegenzuwirken (s. hier auch Seiten 3 f. und Seite 6 der Beschlussvorlage 14/01502; Seite 4 der Beschlussvorlage 14/01503), dürfte grundsätzlich ein sicherungsfähiges Planungsziel darstellen (speziell für die Sicherung einer Planung zum Ausschluss von Bordellbetrieben: BayVGH, B.v. 31.3.2009 - 14 ZB 08.2705 - juris Rn. 8 f.; HessVGH, U.v. 5.2.2004 - 4 N 360/03 - BauR 2005, 1126 ff. = juris Rn. 27; VGH BW, B.v. 24.4.2013 - 3 S 2404/12 - BauR 2013, 1635 ff. = juris Rn. 13; VG Hamburg, B.v. 19.1.2010 - 11 E 3453/09 - juris Rn. 22 ff.; vgl. auch BVerwG, B.v. 4.9.2008 - 4 BN 9.08 - BauR 2009, 76 = juris Rn. 7 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht