Rechtsprechung
   VG Hannover, 03.03.2010 - 11 A 726/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,32472
VG Hannover, 03.03.2010 - 11 A 726/09 (https://dejure.org/2010,32472)
VG Hannover, Entscheidung vom 03.03.2010 - 11 A 726/09 (https://dejure.org/2010,32472)
VG Hannover, Entscheidung vom 03. März 2010 - 11 A 726/09 (https://dejure.org/2010,32472)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,32472) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Mainz, 13.06.2016 - 1 L 187/16

    Witterungsschutz auch für robuste Schafe erforderlich

    Die vom Antragsgegner zur Konkretisierung der Haltungsanforderungen nach § 2 Nr. 1, 3. Alt. TierSchG - unter anderem - herangezogenen "Empfehlungen für ganzjährige und saisonale Weidehaltung von Schafen" des niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung sowie des niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Stand 3/2009 (im Folgenden: Empfehlungen) stellen nach der Rechtsprechung ein derartiges antizipiertes Sachverständigengutachten dar (BayVGH, Beschluss vom 23. Juli 2012 - 9 ZB 10.3169 -, juris, Rn. 5; VG Hannover, Gerichtsbescheid vom 3. März 2010 - 11 A 726/09 -, juris, Rn. 21; Hirt/Maisack/Moritz, a.a.O., § 2 TierSchG, Rn. 34 und Anhang zu § 2 TierSchG, Rn. 121).
  • OVG Niedersachsen, 17.01.2018 - 11 ME 448/17

    Tierschutzrechtliche Anordnung zum Schutz von Schafen vor Beutegreifern durch

    Dazu gehören etwa die "Empfehlungen für die ganzjährige und saisonale Weidehaltung von Schafen" des Nds. Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung und des Nds. Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (3. Auflage, Stand: März 2009, vgl. zur Anwendung dieser Empfehlungen VG Hannover, Beschl. v. 3.3.2010 - 11 A 726/09 -, juris, Rn. 21; Hirt/Maisack/Moritz, TierSchG, a.a.O., § 2 Rn. 34), die "Empfehlung für das Halten von Schafen" des Ständigen Ausschusses des Europäischen Übereinkommens zum Schutz von Tieren in landwirtschaftlichen Tierhaltungen vom 6. November 1992, die "Empfehlung für die Haltung von Schafen und Ziegen der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft" aus August 2012 (veröffentlicht in Tierärztliche Praxis Großtiere 5/2012, S. 314 ff.; vgl. zur Anwendung der beiden letztgenannten Quellen Sächsisches OVG, Beschl. v. 14.10.2016 - 3 D 85/16 -, juris, Rn. 10) sowie die Ausführungen "Sichere Weidezäune" des aid-Infodienstes Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e.V. (6. Aufl., Stand: April 2016).
  • VG Schleswig, 08.06.2017 - 1 B 24/17

    Tierschutz; Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Diese Empfehlungen sieht die Kammer als antizipiertes Sachverständigengutachten an (siehe VG Hannover, Gerichtsbescheid v. 03.03.2010 - 11 A 726/09 -, juris Rn. 21; VGH München, Beschl. v. 23.07.2012 - 9 ZB 10.3169 -, juris Rn. 5; vgl. VGH München, Urt. v. 30.01.2008 - 9 B 05.3146 -, juris Rn. 28; OVG Lüneburg, Urt. v. 18.06.2013 - 11 LC 206/12 -, juris Rn. 31; OVG Weimar, Urt. v. 28.09.2000 - 3 KO 700/99 -, juris Rn. 35; OVG Münster, Urt. v. 25.09.1997 - 20 A 688/96 -, juris Rn. 29).
  • VG Arnsberg, 25.02.2016 - 8 L 190/16

    Rechtmäßigkeit der Verpflichtung eines Berufschäfers zur regelmäßigen Schur

    vgl. dazu auch: Verwaltungsgericht Hannover, Gerichtsbescheid vom3. März 2010 - 11 A 726/09 -, zitiert nach Juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht