Rechtsprechung
   VG Köln, 06.11.2015 - 18 K 4016/15.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,38389
VG Köln, 06.11.2015 - 18 K 4016/15.A (https://dejure.org/2015,38389)
VG Köln, Entscheidung vom 06.11.2015 - 18 K 4016/15.A (https://dejure.org/2015,38389)
VG Köln, Entscheidung vom 06. November 2015 - 18 K 4016/15.A (https://dejure.org/2015,38389)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,38389) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Schengen-Visum; Frankreich; systemische Mängel; Gesundheitsversorgung; psychologische Versorgung; Unterbringungskapazitäten; Bildungsmaßnahmen für Taubstumme; Selbsteintritt; Integration; Traumatisierung; psychische Krankheit; Hauterkrankung; Taubstummheit; ...

  • Wolters Kluwer
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG München, 06.05.2016 - M 12 K 15.50793

    Klage gegen Abschiebungsanordnung nach Österreich im Dublin-Verfahren

    Allein das Vorhandensein einer - auch schweren - Erkrankung begründet noch keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf Null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U. v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG Saarlouis, 04.01.2018 - 5 L 2332/17

    Dublin-Verfahren in Frankreich

    auch VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 24.07.2014 - 13 L 1502/14.A - und 22.03.2017 - 12 L 366/17.A - VG Ansbach, Beschlüsse vom 29.07.2014 - AN 4 S 14.50055 - und vom 26.07.2016 - AN 14 S 16.50240 - VG Bremen Beschluss vom 04.08.2014 - 1 V 798/14 - VG Dresden, Beschluss vom 13.11.2014 - A 2 L 1278/14 - VG Bayreuth, Urteil vom 18.12.2014 - B 3 K 14.50103 - VG Augsburg, Urteil vom 19.10.2015 - Au 5 K 15.50438 - und Beschluss vom 08.12.2017 - Au 5 S 17.50507 - VG Köln, Urteil vom 06.11.2015 - 18 K 4016/15.A - VG Dresden, Urteil vom 16.11.2015 - 11 K 1375/15.A - VG München, Urteil vom 02.03.2016 - M 12 K 15.50475 - VG Gelsenkirchen, Urteil vom 16.03.2016 - 9a K 509/16.A - und Beschluss vom 29.07.2016 - 8a L 1455/16.A - VG Greifswald, Beschluss vom 02.11.2017 -, 5 B 1838/17 As HGW -, alle zit. nach juris.
  • VG Gelsenkirchen, 29.07.2016 - 8a L 1455/16

    Dublin Frankreich

    Ebenso in jüngerer Zeit VG Gelsenkirchen, Urteile vom 11. Januar 2016 - 2a K 4820/15.A - sowie vom 16. März 2016 - 9a K 509/16.A - ferner: VG München, Urteil vom 2. März 2016 - M 12 K 15.50475 - VG Dresden, Urteil vom 16. November 2015 - 11 K 1375/15.A - VG Köln, Urteil vom 6. November 2015 - 18 K 4016/15.A - VG Augsburg, Urteil vom 19. Oktober 2015 - Au 5 K 15.50438 -, allesamt juris.
  • VG München, 27.07.2016 - M 12 S 16.50477

    Abgelehnter Antrag gegen Abschiebungsanordnung nach Bulgarien

    Denn auch das Vorliegen einer schweren Erkrankung begründet keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf Null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U. v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG München, 20.05.2016 - M 12 K 15.50772

    Rechtmäßige Abschiebungsanordnung nach Frankreich - Keine systemischen Mängel des

    Allein das Vorhandensein einer - auch schweren - Erkrankung begründet noch keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf Null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U.v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG München, 10.05.2016 - M 12 K 16.50110

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens - Bulgarien

    Ebenso wenig begründet eine - auch schwere - Erkrankung einen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf Null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U. v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG München, 10.11.2016 - M 3 S 16.50868

    Keine systematischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in

    Denn auch das Vorliegen einer schweren Erkrankung begründet keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf Null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U.v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG München, 30.06.2016 - M 26 S 16.50292

    Keine systemischen Mängel des Asylerfahrens und/oder der Aufnahmebedingungen in

    Allein eine - auch schwere, was vorliegend ohnehin nicht feststeht - Erkrankung begründet jedoch keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U.v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
  • VG München, 29.02.2016 - M 12 S 16.50101

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und/oder der Aufnahmebedingungen in

    Allein eine - auch schwere - Erkrankung begründet jedoch keinen Anspruch auf die Ausübung des Selbsteintrittsrechts im Wege der Ermessensreduzierung auf null, wenn diese regelmäßig auch im zuständigen Mitgliedstaat behandelbar ist (vgl. VG Köln, U. v. 6.11.2015 - 18 K 4016/15.A - juris Rn. 49).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht