Rechtsprechung
   VG Köln, 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,72276
VG Köln, 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A (https://dejure.org/2011,72276)
VG Köln, Entscheidung vom 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A (https://dejure.org/2011,72276)
VG Köln, Entscheidung vom 13. Dezember 2011 - 14 K 4389/10.A (https://dejure.org/2011,72276)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,72276) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an die Glaubhaftmachung der Flüchtlingseigenschaft durch einen Pashtunen aus der Provinz Kandahar; Abschiebungsschutz nach § 60 Abs. 7 S. 2 AufenthG wegen eines bewaffneten Konflikts und einer erheblichen individuellen Gefahr in der Provinz Kandahar

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • VG Ansbach, 11.10.2013 - AN 11 K 13.30527

    Hazara aus Distrikt .../Provinz Helmand

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 k 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 k 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 10.07.2014 - AN 11 K 14.30425

    Keine Flüchtlingszuerkennung für Paschtunen aus Provinz ...; schon unglaubhaftes

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 K 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 K 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 02.05.2014 - AN 11 K 13.31168

    Unbegründete Klage auf Asylanerkennung, Flüchtlingszuerkennung, hilfsweise

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 K 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 k 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 2890/12

    Berücksichtigung einer Bedrohung durch die Taliban im Falle der Abschiebung eines

    vgl. ebenso für die Provinz Kandahar: Urteile der Kammer vom 20. März 2012 - 14 K 1083/11.A - (bestätigt durch OVG, Beschluss 28. März 2013 - 13 A 1117/12.A, wonach die Beklagte jedenfalls keine anderen belastbaren Zahlenwerte vorgelegt habe), und 13. Dezember 2011 - 14 K 4389/10.A - VG Magdeburg, Urteil vom 1. Oktober 2013 - 5 A 95/13- jedoch unter Berücksichtigung eines besonderen persönlichen Merkmals des dortigen Kläger (Schiit; wehrfähiges Alter); VG Frankfurt, Urteil vom 16. April 2013 - 7 K 4308/12.F.A. unter Hinweis auf die UNHCR guidelines 2011; eine hinreichende Gefahrendichte ablehnend: Sächsisches OVG, Beschluss vom 26. November 2013 - A 1 A 535/12 -, Bayerischer VGH, Urteil vom 15. März 2012 - 13a B 11.30438 -,VG München, Urteil vom 4. April 2013 - M 12 K 12.30449 -.
  • VG Ansbach, 11.12.2013 - AN 11 K 13.30765

    Tadschike aus .../Provinz Parwan; angebliche Verfolgung der Familie durch

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U. v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U. v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U. v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 k 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U. v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U. v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U. v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U. v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U. v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B. v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U. v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U. v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U. v. 20.6.2011 - 2 k 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U. v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Köln, 12.11.2013 - 14 K 3401/11

    Subsidiärer Schutz, innerstaatlicher bewaffneter Konflikt, Afghanistan, Logar,

    vgl. m.w.N. VG Köln, Urteile vom 4. Dezember 2012 - 14 K 98/11.A - und vom 13. Dezember 2011 - 14 K 4389/10 -, juris Rn. 33 ff.
  • VG Ansbach, 11.10.2013 - AN 11 K 13.30455

    Paschtune aus Distrikt .../Provinz Nangarhar

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U. v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 k 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 k 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 11.07.2014 - AN 11 K 14.30557

    Keine Flüchtlingszuerkennung für Hazara aus Distrikt .../Provinz ...; schon

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 K 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 K 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 22.05.2014 - AN 11 K 14.30305

    Keine Flüchtlingszuerkennung für Paschtunen aus Provinz Nangarhar; schon

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 K 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 K 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 22.05.2014 - AN 11 K 14.30552

    Keine Flüchtlingszuerkennung für Paschtunen aus Provinz Kunar; unglaubhaftes

    Ein bewaffneter Konflikt wird für Afghanistan gänzlich (VG Meiningen, U.v.16.9.2010) bzw. nach Differenzierung in den Regionen (BayVGH, U.v. 3.2.2011 - 13a B 10.30394 - juris und U.v. 20.1.2012 - 13a B 11.30425 - juris) ausgeschlossen bzw. als wahr unterstellt, nicht für das gesamte Land, sondern nur für den Süden und Südosten Afghanistans angenommen (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 - 3 K 206/09.KS.A - juris, HessVGH, U.v. 12.6.2008 bestätigt durch BVerwG, VG Trier, U.v. 4.6.2012 - 5 K 1244/11.TR -juris, VG Göttingen, U.v. 4.12.2012 - 4 A 49/10 - juris), was insbesondere für die Provinz Kandahar (VG Schleswig, U.v. 22.4.2010 - 12 A 137/09 - juris, VG Köln, U.v. 13.12.2011 - 14 K 4389/10.A - juris) gelte, ebenso für die Provinzen Paktia und Logar (HessVGH, U.v. 11.12.2008 - 8 A 611/08.A - juris, aufgehoben durch BVerwG, nunmehr U.v. 25.8.2011 - 8 A 1657 und 1659/10.A - juris, bestätigt durch BVerwG, B.v. 8.3.2012 - 10 B 2.12 - juris), verneinend für den Großraum Kabul (VG Kassel, U.v. 1.7.2009 a.a.O., VG Saarland, U.v. 26.11.2009 - 5 K 623/08 - juris, OVG RhPf, U.v. 21.3.2012 - 8 A 11048/10.OVG - juris, OVG NRW, B.v. 29.8.2012 - 13 A 1101/11.A - juris, VGH BW, U.v. 6.3.2012 - A 1 S 3177/11 - juris) und verneinend für die Stadt Herat (VG Osnabrück, U.v. 16.6.2009 - 5 A 48/09 - juris) oder werden ohne regionale Differenzierung bejaht (VG Gießen, U.v. 20.6.2011 - 2 K 499/11.GI.A - juris sowie VG Wiesbaden, U.v. 23.2.2012 - 7 K 293/11.WI.A - juris).
  • VG Ansbach, 11.12.2013 - AN 11 K 13.30901

    .../Distrikt .../Provinz Wardak; angebliche Konflikte mit Kuchi im Jahr 2009

  • VG Ansbach, 11.07.2013 - AN 11 K 13.30264

    Auch kein unionsrechtlicher und nationaler Abschiebungsschutz, insbesondere auch

  • VG Ansbach, 11.07.2013 - AN 11 K 13.30299

    Im Einzelfall unbegründeter Asylfolgeantrag eines im ... eingereisten Hazara

  • VG Würzburg, 28.04.2014 - W 1 K 13.30093

    Afghanistan; langjähriger Aufenthalt im Iran; Schiiten; Bezugsregion der

  • VG Köln, 20.03.2012 - 14 K 1083/11

    Vorliegen eines unionsrechtlich begründeten Abschiebungsschutzes in Bezug auf

  • VG Ansbach, 10.10.2013 - AN 11 K 13.30423

    Im Einzelfall unbegründeter Asylfolgeantrag eines im August 2010 eingereisten

  • OVG Sachsen, 26.11.2013 - A 1 A 535/12

    Afghanistan, Kandahar, Gefahrendichte

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht