Rechtsprechung
   VG Köln, 17.05.2006 - 21 K 7046/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,24932
VG Köln, 17.05.2006 - 21 K 7046/05 (https://dejure.org/2006,24932)
VG Köln, Entscheidung vom 17.05.2006 - 21 K 7046/05 (https://dejure.org/2006,24932)
VG Köln, Entscheidung vom 17. Mai 2006 - 21 K 7046/05 (https://dejure.org/2006,24932)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,24932) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Missbräuchliche Ausnutzung einer marktmächtigen Stellung durch einen Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze; Unterlassen der Belieferung von analogen Telefonanschlüssen und ISDN-Anschlüssen zu Endkundenpreisen und Bedingungen an einen Wettbewerber; Unbilligkeit ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Köln, 17.05.2006 - 21 K 7045/05
    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakte in diesem Verfahren und in den Verfahren VG Köln 21 L 2055/05, 21 K 7046/05, 21 K 7047/05, 21 K 7091/05, 7092/05 sowie auf die in dem Verfahren VG Köln 21 L 2055/05 beigezogenen Verwaltungsvorgänge der Bundesnetzagentur Bezug genommen.

    Zum anderen wird auch der Abschluss zukünftiger Geschäftskundenaufträge behindert bzw. beeinträchtigt, da die Wettbewerber derzeit auf die Belieferung mit analogen Telefonanschlüssen bzw. ISDN-Anschlüssen zur Abrundung ihrer Geschäftskundenangebote angewiesen sind und diese derzeit ökonomisch sinnvoll auch nicht durch die Anmietung der jeweiligen TAL ersetzen können; auf den nachvollziehbaren und schlüssigen Vortrag der Beklagten und der Wettbewerber der Klägerin in den Verfahren VG Köln 21 K 7046/05, 21 K 7047/05, 21 K 7091/05, 7092/05 - dem die Klägerin nicht widersprochen hat - wird Bezug genommen.

  • BVerwG, 19.09.2007 - 6 C 35.06

    Definition eines Telekommunikationsmarktes als regulierungsbedürftig und

    BVerwG 6 C 35.06 am 19. September 2007 VG 21 K 7046/05 Zweigler als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht