Rechtsprechung
   VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 2890/12.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,27629
VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 2890/12.A (https://dejure.org/2014,27629)
VG Köln, Entscheidung vom 25.02.2014 - 14 K 2890/12.A (https://dejure.org/2014,27629)
VG Köln, Entscheidung vom 25. Februar 2014 - 14 K 2890/12.A (https://dejure.org/2014,27629)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,27629) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 2512/12

    Afghanistan, Kandahar, Frauen, alleinstehende Frauen, geschlechtsspezifische

    Der andere Sohn, Kläger im Verfahren 14 K 2890/12.A, heiße K. .

    kann auch nicht unterstellt werden, dass die Klägerin gemeinsam mit ihrem Sohn, dem Kläger im Verfahren 14 K 2890/12.A, nach Afghanistan zurückkehrt und dieser dann als alleiniges männliches Familienoberhaupt seine Mutter vor Zugriffen beschützen kann.

  • VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 3634/12

    Flüchtlingsanerkennung, Frauen, alleinstehende Frauen, Afghanistan,

    Kandahar habe sie mit ihrem Mann, ihrer Schwiegermutter (Klägerin im Verfahren 14 K 2512/12.A) und ihrem Schwager (Kläger im Verfahren 14 K 2890/12.A) verlassen.
  • VG Berlin, 17.02.2015 - 9 K 261.13

    Anerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Subsidiärer Schutz eines afghanischen

    Im Rahmen einer wertenden Gesamtbetrachtung unter Einbeziehung der im gesamten Land unzureichenden medizinischen Versorgungslage (dazu Auswärtiges Amt, Lagebericht 2014, S. 20 f.; UNHCR, Stellungnahme an das OVG Koblenz vom 11. November 2011, S. 2; BVerwG, Urteil vom 17. November 2011, a. a. O., Rn. 23) ist daher nicht davon auszugehen, dass praktisch jede Zivilperson schon alleine aufgrund ihrer Anwesenheit in der Provinz Kandahar mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften individuellen Bedrohung ausgesetzt wäre (wie hier BayVGH, Urteil vom 15. März 2012 - 13a B 11.30438 - und Beschluss vom 15. April 2013 - 13a ZB 12.30331 - VG Frankfurt (Oder), Urteil vom 25. März 2014 - 7 K 804/10.A - a. A. VG Köln, Urteil vom 25. Februar 2014 - 14 K 2890/12.A - VG Frankfurt (Main), Urteil vom 16. April 2013 - 7 K 4308/12.F.A - VG Magdeburg, Urteil vom 1. Oktober 2013 - 5 A 95/13 - unter Annahme gefahrerhöhender Umstände; alle Entscheidungen zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht