Rechtsprechung
   VG Köln, 31.03.2014 - 23 K 3842/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,5350
VG Köln, 31.03.2014 - 23 K 3842/13 (https://dejure.org/2014,5350)
VG Köln, Entscheidung vom 31.03.2014 - 23 K 3842/13 (https://dejure.org/2014,5350)
VG Köln, Entscheidung vom 31. März 2014 - 23 K 3842/13 (https://dejure.org/2014,5350)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,5350) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ableitung des Schutzes eines Eigentümers eines Kulturdenkmals gegenüber Vorhaben in seiner Umgebung aus § 9 Abs. 1 Buchst. b DSchG NRW; Voraussetzungen des Abwehrrechts eines Nachbarn gegen eine dem Bauherrn erteilte Baugenehmigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Baugenehmigung für Wohnbauvorhaben auf dem Gelände des ehemaligen Klosters in Frechen-Königsdorf rechtmäßig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Baugenehmigung für ein denkmalgeschütztes Klostergelände

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Baugenehmigung für Wohnbauvorhaben auf dem Gelände des ehemaligen Klosters in Frechen-Königsdorf rechtmäßig

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Köln, 31.03.2014 - 23 K 5360/13

    Rechtmäßigkeit einer Nachtragsbaugenehmigung für ein innerhalb einer

    Herr N. S. hat im Verfahren 23 K 3842/13 am 28.6.2013 Klage erheben und mit anwaltlichem Schriftsatz vom 27.8.2013 diese u.a. auf die hiesige Klägerin erweitern lassen.

    Wegen des Vortrags der Klägerin wird auf die "nochmals eingereichte" Klageschrift vom 26.6.2013 im Verfahren 23 K 3842/13, den von der Klägerin in Bezug genommenen Vortrag in den Eilrechtsschutzverfahren 23 L 927/13 (des Herrn S. ) und 23 L 1300/13 (der Klägerin) sowie die weiteren eingereichten Schriftsätze nebst Anlagen insbesondere vom 13.3.2014 im Verfahren 23 K 3842/13 verwiesen.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird ergänzend Bezug genommen auf den Inhalt der Gerichtsakten im vorliegenden, in den Klageverfahren 23 K 3842/13 und 23 K 5553/13, in den Eilrechtsschutzverfahren 23 L 927/13, 23 L 1300/13, 23 L 1362/13 und 23 L 222/14 sowie der in allen genannten Verfahren vorgelegten Verwaltungsvorgänge, soweit sie als Beiakten zu den Gerichtsakten genommen wurden.

    Ungeachtet dessen wäre die Klage auch nicht begründet, da die angefochtene Baugenehmigung die Klägerin nicht in eigenen subjektiven Rechten im Sinne von § 113 Abs. 1 VwGO verletzt (vgl. die entsprechend geltenden Entscheidungsgründe im Urteil vom 26.3.2014 im Verfahren 23 K 3842/13 [Kläger: Herr N. S. ] sowie den Beschluss der Kammer vom 9.10.2013 im Verfahren 23 L 1300/13).

  • VG Köln, 26.03.2014 - 23 K 5553/13

    Geltendmachung von Rechten aus einer Mitgliedschaft in der

    Alle vorstehend genannten sowie eine Vielzahl weiterer Flurstücke - u.a. auch die im Alleineigentum des Klägers stehenden Flurstücke 000 und 000, vgl. das Klageverfahren 23 K 3842/13 - befinden sich innerhalb des durch eine sog. Immunitätsmauer umgrenzten ehemaligen "L. L1.

    Der Kläger hat im Verfahren 23 K 3842/13 am 28.6.2013 Klage erheben und mit anwaltlichem Schriftsatz vom 27.8.2013 diese u.a. dahin erweitern lassen, er mache Rechte aus seiner Mitgliedschaft in der Wohnungseigentümergemeinschaft und aus dem Sondereigentum an der Wohnung im Erdgeschoss geltend.

    Wegen des Vortrags des Klägers wird auf die "nochmals eingereichte" Klageschrift vom 26.6.2013 im Verfahren 23 K 3842/13, auf den vom Kläger in Bezug genommenen Vortrag in den Eilrechtsschutzverfahren 23 L 927/13 und 23 L 1362/13 sowie die weiteren eingereichten Schriftsätze nebst Anlagen insbesondere vom 13.3.2014 im Verfahren23 K 3842/13 verwiesen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.12.2015 - 7 A 825/14

    Erteilung einer Baugenehmigung zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses auf dem

    Am 28.6.2013 hat der Kläger Klage (VG Köln 23 K 3842/13 = 7 A 823/14) erhoben.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2013 - 7 B 1155/13

    Voraussetzungen für die Geltendmachung einer Verletzung von Eigentümerrechten

    Die aufschiebende Wirkung der Klage - 23 K 3842/13 - gegen die Baugenehmigung vom 10. Juli 2007 in Gestalt des Verlängerungsbescheides vom 5. November 2012 wird angeordnet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht